MWC: Die neuen Smartphones aus Barcelona

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann

Die fortlaufend aktualisierte Bildergalerie zeigt die Smartphone-Highlights vom Mobile World Congress. Während die meisten Hersteller auf Android 4.0 setzen, liefert Nokia mit dem Symbian-Smartphone 808 PureView in Sachen Kameraausstattung das Non-Plus-Utra. » weiter

Sony schließt Komplettübernahme von Sony Ericsson ab

Uhr von Björn Greif und Steven Musil

Damit endet die zehnjährige Partnerschaft mit Ericsson. Für den 50-Prozent-Anteil der Schweden an dem Handy-Joint-Venture zahlen die Japaner 1,05 Milliarden Euro. Der Markenname lautet künftig Sony Mobile Communications. » weiter

Sony-Chef Howard Stringer tritt zurück

Uhr von Anita Klingler

Seine Posten als CEO und President übernimmt zum 1. April Kazuo Hirai. Der war bisher Leiter von Sony Computer Entertainment, der Konsolensparte des Konzerns. Stringer wird im Juni Vorsitzender des Aufsichtsrats. » weiter

EU genehmigt Sonys Komplettübernahme von Sony Ericsson

Uhr von Anita Klingler

Damit steht dem Kauf nichts mehr im Weg. Die Japaner zahlen 1,05 Milliarden Euro für den Anteil der Schweden am gemeinsamen Handy-Joint-Venture. Voraussichtlich legt Sony künftig seine Tablet- und Handyproduktion zusammen. » weiter

IHS iSuppli: Samsung verkauft 2011 mehr Smartphones als Apple

Uhr von Jack Schofield und Stefan Beiersmann

Die Absatzzahlen der Koreaner steigen um 278 Prozent auf 95 Millionen Geräte. Bei Apple stehen 93 Millionen iPhones zu Buche. Im vierten Quartal lässt Apple dank des iPhone 4S seinen koreanischen Konkurrenten wieder hinter sich. » weiter

Sony Ericsson schreibt wieder Verluste

Uhr von Anita Klingler

Nach einem ausgeglichenen Ergebnis im Vorquartal steht jetzt ein Minus von 207 Millionen Euro. Der Umsatz ist um 16 Prozent auf 1,29 Millionen Euro zurückgegangen. Im Geschäftsjahr 2011 bleibt unterm Strich ein Verlust von 247 Millionen Euro. » weiter

CES: Sony bringt “SmartTags” für NFC-Smartphones

Uhr von Anita Klingler und Christopher MacManus

Damit lassen sich wiederkehrende Aufgaben automatisieren. Ausgeführt werden sie, indem man ein NFC-fähiges Smartphone an einem mit der Nahfunktechnik ausgestatteten Anhänger vorbeiführt. Start ist voraussichtlich im zweiten Quartal. » weiter

Xperia Arc S: Sonys getuntes Android-Flaggschiff im Test

Uhr von Daniel Schräder

Das Design des Xperia Arc ist nach wie vor aktuell, die technischen Details wirken jedoch inzwischen angegraut. Um das zu ändern, hat Sony Ericsson die Komponenten aktualisiert. ZDNet prüft, wie gut die Modifikation gelungen ist. » weiter

Frisch im Regal: neue Handy-Modelle im Dezember

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann und Yvonne Göpfert

HTC bringt das Sensation XL mit 4,7-Zoll-Display. Das Nexus von Samsung kommt mit Android 4 und Authentifizierung per Gesichtserkennung, das Wave 3 mit Bada und NFC. Sony Ericssons Xperia Pro bietet auch eine QWERTZ-Tastatur. » weiter

Frisch im Regal: neue Handy-Modelle im November

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann und Yvonne Göpfert

Samsung bringt das Note mit 5,3-Zoll-Display und Stifteingabe. Motorola schützt die Bauteile des Razr mit Nano-Beschichtung vor Überflutung. Nokia startet mit seinem ersten Windows Phone und RIM kommt mit einem Multimedia-Blackberry. » weiter

Sony rechnet mit Jahresverlust von mehr als 800 Millionen Euro

Uhr von Stefan Beiersmann

Rückläufige TV-Verkaufszahlen und ungünstige Wechselkurse belasten auch das Ergebnis im zweiten Geschäftsquartal. Der Umsatz geht in diesem Zeitraum um 9,1 Prozent auf 14,7 Milliarden Euro zurück. Der Quartalsverlust beträgt 252 Millionen Euro. » weiter

1&1 nimmt Samsung Galaxy S Plus ins Programm

Uhr von Florian Kalenda

Neukunden der "All-net-Flat" bekommen es kostenlos. Diese umfasst Telefonflat und Surfen mit HSDPA, kostet aber monatlich 40 Euro. Ebenfalls neu bei 1&1 sind Sony Ericsson Xperia Ray für 80 Euro und HTC Titan für 300 Euro. » weiter

Sony übernimmt Ericssons Anteil an Handy-Joint-Venture

Uhr von Anita Klingler

Es zahlt dafür 1,05 Milliarden Euro in bar. Sony will sich stärker auf Smartphones konzentrieren und Verluste aus dem Geschäft mit Unterhaltungselektronik kompensieren. Voraussichtlich bedeutet das auch das Ende der Marke Sony Ericsson. » weiter

Sony Ericsson kommt aus den roten Zahlen

Uhr von Björn Greif

Nach 50 Millionen Euro Verlust im Vorquartal schafft der Handyhersteller im dritten Quartal den Break-Even. Der Umsatz wächst um 33 Prozent auf 1,586 Milliarden Euro. Der Verkäufe steigen um 25 Prozent auf 9,5 Millionen Stück. » weiter

Bericht: Sony will Sony Ericsson komplett

Uhr von Stefan Beiersmann und Zack Whittaker

Die Japaner wünschen sich mehr Kontrolle über die Handyentwicklung, um den Anschluss an die Konkurrenz nicht zu verlieren. Eine Auflösung des Joint Venture würde das Ende der Marke "Sony Ericsson" bedeuten. » weiter

Frisch im Regal: neue Handy-Modelle im Oktober

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann und Yvonne Göpfert

HTC bringt das Titan mit 4,7-Zoll-Display und das Radar, beide arbeiten mit Windows Phone 7.5. Motorola integriert beim Pro+ zusätzliche Sicherheitsfunktionen. Von Acer, Sony Ericsson und LG kommen Mitteklasse-Smartphones ab 200 Euro. » weiter