Box integriert sich in Google Docs und Springboard

von Florian Kalenda

Der unternehmensfokussierte Storage-Dienst steht künftig als Speicheroption für Schriftstücke, Präsentationen und Tabellen zur Verfügung. Er lässt sich auch mit Google Springboard durchsuchen. Google berichtet von zahlreichen Kunden, die beide Clouddienste ohnehin parallel nutzen. weiter

Box Shuttle erleichtert Unternehmen Datenmigration in die Cloud

von Björn Greif

Der neue Service kombiniert Migrationstools mit Beratung durch Box Consulting. Er deckt die Bereiche Planung und Strategie, Inhaltsanalyse und Festlegung der Lebensdauer sowie Benutzerberechtigungen und Attribute-Mapping ab. Kunden können den Fortschritt des Umzugs jederzeit verfolgen. weiter

Box bietet Unternehmen regionale Datenspeicherung in Europa und Asien an

von Björn Greif

"Box Zones" setzt auf Amazon Web Services und IBM Cloud auf. Es soll Firmen dabei helfen, ihre Inhalte zu zentralisieren und gemäß ihren Erfordernissen in Deutschland, Irland, Singapur sowie Japan zu speichern. Das Angebot kann ab Mai gegen eine Zusatzgebühr gebucht werden. weiter

Box und Salesforce verbinden Cloudlösungen

von Florian Kalenda

Salesforce macht dazu im Sommer 2016 ein Werkzeug namens Files Connect für Box verfügbar. Box erarbeitet auf GitHub ein Entwickler-Toolkit namens Box-SDK für Salesforce. Laut Box-CEO Aaron Levie läuten solche Integrationen "die nächste Innovationsphase" der Cloud ein. weiter

Featured Whitepaper

Box schließt Cloud-Partnerschaft mit IBM

von Stefan Beiersmann

Beide Unternehmen bündeln ihre Angebote für Enterprise-Kunden. Box nutzt künftig Lösungen von IBM für die Datenanalyse und die Inhaltsverarbeitung. Außerdem können Box-Kunden nun ihre Daten auch in der IBM-Cloud ablegen. weiter

Box kauft Verold für 3D-Modelle in der Cloud

von Florian Kalenda

Damit will es besonders die Branchen Produktion, Maschinenbau, Konsumgüter, Medien und Unterhaltung ansprechen. Verold aus Kanada wirkte am 3D-Webstandard WebGL mit. Box verspricht nun "beeindruckende" Modelle auch auf Mobilgeräten. weiter

Box kauft BYOD-Anbieter Subspace

von Florian Kalenda

Er kontrolliert Zugriffe auf Firmendaten durch Einsatz eines in einem Container laufenden Browsers. Somit ist keine ständige Kontrolle nötig. An diesem Bereich wird das Start-up auch bei Box arbeiten. Seinen eigenen Dienst schließt es jedoch in einem Monat. weiter

Box unterstützt Office 365

von Bernd Kling

Der Cloudspeicherdienst integriert sich mit Microsofts Office 365 sowie dessen Cloud-Bürosoftware Office Online. Die Nutzer dieser Anwendungen können bei Box gespeicherte Dokumente öffnen und bearbeiten. Die Integration beginnt mit Office für iPhone und iPad. weiter

NSA-Spionage: Box führt Enterprise Key Management ein

von Bernd Kling

Box EKM soll selbst behördliche Zugriffe auf hochgeladene Dateien ausschließen. Der Cloudspeicherdienst will damit das Vertrauen von Geschäftskunden gewinnen, die mit besonders sensiblen Daten umgehen. Die kostenpflichtige Option erfordert spezialisierte Hardware, um Kunden volle Kontrolle über ihre eigenen Kryptoschlüssel zu geben. weiter

Box-Aktie steigt am ersten Handelstag um 66 Prozent

von Bernd Kling

Im zweiten Anlauf bringt der Cloudspeicherdienst einen erfolgreichen Börsengang hinter sich. Mit dem Ausgabepreis von 14 Dollar erlöst es 175 Millionen Dollar. Am ersten Handelstag schnellt der Kurs auf 23,23 Dollar je Aktie - entsprechend einer Unternehmensbewertung von 2,7 Milliarden Dollar. weiter

Box will mit Börsengang 187 Millionen Dollar erlösen

von Stefan Beiersmann

Es strebt einen Ausgabepreis von 13 Dollar pro Aktie an. Das entspricht einem Unternehmenswert von 1,5 Milliarden Dollar. Seinen Umsatz hat Box zuletzt verdoppelt. Einnahmen von 153,8 Millionen Dollar steht allerdings ein Verlust von 129 Millionen Dollar gegenüber. weiter

Vor Börsengang: Box meldet Umsatzplus und rückläufige Verluste

von Björn Greif

Im dritten Fiskalquartal 2015 steigerte es seine Einnahmen gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 33,6 auf 57 Millionen Dollar. Die Verluste schrumpften im Jahresvergleich von 51,4 auf 45,4 Millionen Dollar. Ein konkreter IPO-Termin sowie der Ausgabepreis stehen noch nicht fest. weiter

Box startet mit Partnern Sicherheitsprogramm Box Trust

von Florian Kalenda

Zu den Ökosystem-Partnern zählen HP, Symantec und Splunk. Für Nutzer in Unternehmen gibt es eine neue Android- und iOS-App namens Box for EMM. Sie verhindert unautorisierte Weitergabe und macht auch das Löschen von Daten aus der Ferne möglich. weiter

Google: Jede Woche melden sich 1800 Firmen für Drive for Work an

von Florian Kalenda

Als Referenzkunden führt es die Bekleidungskette Chico's und das Luftfahrtunternehmen Rockwell Collins an. Jüngste Ergänzung ist eine Audit API, über die Ökosystem-Partner beispielsweise Dienste für Data Loss Prevention realisieren können. weiter

Speicherdienst Box sichert sich 150 Millionen Dollar frisches Kapital

von Björn Greif

Auf dieser Grundlage wird das Unternehmen mit rund 2,4 Milliarden Dollar bewertet. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von den Investmentgesellschaften TPG und Coatue Management. Der ursprünglich für April geplante Börsengang wird nun frühestens im Herbst erwartet. weiter