Dell kündigt Endpunkt-Sicherheitslösung Threat Defense für KMU an

Uhr von Björn Greif

Sie soll proaktiv vor fortgeschrittenen, andauernden Bedrohungen sowie Malware schützen. Dazu setzt sie auf Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen. Dell verspricht einfache Verwaltung und geringen Ressourcenverbrauch. Threat Defense wird ab Juli als Abonnement erhältlich sein. » weiter

F-Secure bietet Managed Service zur Erkennung von Datenschutzverletzungen

Uhr von Björn Greif

Der "Rapid-Detection Service" vereint maschinelle und menschliche Analyseverfahren, um Kunden in weniger als 30 Minuten über Sicherheitsvorfälle zu informieren. Zudem helfen Experten Firmen bei der Bewältigung - bei Bedarf auch vor Ort. Der Dienst soll sich nahtlos in vorhandene Netzwerksysteme integrieren. » weiter

Apple verbannt App zur Jailbreak-Erkennung aus dem App Store

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie soll ungenaue Informationen liefern und Nutzer verunsichern. Dem Entwickler zufolge will Apple jedoch nur verhindern, dass der Eindruck entsteht, iOS sei unsicher. Apple soll die App erst entfernt haben, nachdem sie populärer als Spiele wie Grand Theft Auto geworden ist. » weiter

Hacker stahlen Pressemeldungen vorab für Börsenspekulation

Uhr von Florian Kalenda

Die Entwürfe griffen sie mit fremden Kontodaten bei Businesswire, Marketwire und PR Newswire ab. Insgesamt verschafften sie sich 150.000 Pressemeldungen vor allem zu Quartalsergebnissen vorab. Diese ließen sie gegen Zahlungen in fünfstelliger Höhe Spekulanten zukommen. » weiter

Freies Packprogramm 7-Zip weist schwerwiegende Sicherheitslücken auf

Uhr von Björn Greif

Angreifer können sie theoretisch ausnutzen, um Schadcode auszuführen. Ursache ist eine fehlerhafte Überprüfung von Eingabedaten. Außer der Archivierungssoftware selbst sind auch alle Produkte betroffen, die deren Bibliotheken implementieren. Mit Version 16.00 wurden die Lücken geschlossen. » weiter

EZB will Meldestelle für Cyberangriffe auf Banken einrichten

Uhr von Björn Greif

Von ihr direkt kontrollierte Geldinstitute sollen darüber Störfälle melden. Die Datenbank dient dem stellvertretenden Generaldirektor François-Louis Michaud zufolge als "Frühwarn- und Analysesystem". Seit Februar läuft bereits ein Pilotprojekt mit 18 von der EZB beaufsichtigten Banken. » weiter

Adobe schließt 25 kritische Sicherheitslücken in Flash Player

Uhr von Stefan Beiersmann

Betroffen sind die Versionen für Windows und OS X sowie die in Chrome, IE 11 und Edge enthaltenen Plug-ins. Darunter ist auch die seit Anfang der Woche bekannte Zero-Day-Lücke. Ein Angreifer kann unter Umständen die vollständige Kontrolle über ein ungepatchtes System übernehmen. » weiter

Yahoo zahlt 2000 Dollar für Hinweis auf ImageMagick-Lücke

Uhr von Florian Kalenda

Es verspricht eigentlich bis zu 15.000 Dollar fürs Finden von Lücken mit großen potenziellen Auswirkungen. Sicherheitsforscher Behrouz Sadeghipour hatte die Schwachstelle "ImageTragick" auf der Yahoo-Site Polyvore am 4. Mai gemeldet und Beispielcode beigefügt. Er ist aber nicht ihr Entdecker. » weiter

Operation Pawn Storm: Hacker nehmen CDU ins Visier

Uhr von Stefan Beiersmann

Es geht ihnen offenbar um Anmeldedaten für geschäftliche und private E-Mail-Konten hochrangiger CDU-Mitglieder. Dafür richten sie einen gefälschten CDU-Server in Lettland ein. Die Hacker erstellen aber auch Phishing-Websites für die E-Mail-Provider GMX und Web.de. » weiter

Windows Insider: Microsoft stellt WLAN-Sharing in Windows 10 ab

Uhr von Florian Kalenda

Das umstrittene Wi-Fi Sense fehlt im jüngsten Insider-Build 14342. Laut Gabe Aul von Microsoft handelt es sich um eine dauerhafte Entscheidung. Der Aufwand sei in Relation zu Interesse und Nutzung zu groß. Die Funktion ermöglichte Kontakten WLAN-Zugriffe, ohne ihnen das eigentliche Passwort anzuzeigen. » weiter

Adobe warnt vor Zero-Day-Lücke in Flash Player

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie steckt in den Versionen für Windows, OS X, Linux und Chrome OS. Ein Angreifer kann unter Umständen die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System übernehmen. Die neuesten Updates für Reader und Acrobat beseitigen zudem 92 Schwachstellen. » weiter

Sicherheitsforscher: Angriffe auf ImageMagick-Lücke nehmen zu

Uhr von Stefan Beiersmann

Ein Exploit in Form eines Python-Skripts öffnet auf einem betroffenen Webserver eine Shell. Ein Hacker erhält so die vollständige Kontrolle über die Maschine. Allerdings sind bisher keine Fälle bekannt, in denen eine Website erfolgreich gehackt wurde. » weiter