Oracle kauft Big-Data-Spezialisten Crosswise

Uhr von Björn Greif

Das israelische Start-up hat unter anderem Machine-Learning-Techniken zur geräteübergreifenden Nutzeridentifikation entwickelt. So lässt sich Werbung zielgerichtet ausliefern, personalisieren und analysieren. Der Kaufpreis soll rund 50 Millionen Dollar betragen. » weiter

Dell erweitert Analytics-Plattform Statistica

Uhr von Florian Kalenda

Mit Unterstützung für Sprachen wie R und Python will es junge Datenwissernschaftler gewinnen und eine Community aufbauen. Auch arbeitet es nun mit Apache Hive, MySQL, Oracle und Teradata zusammen. Über Dell Boomi ist eine Verbindung zum Internet der Dinge möglich. » weiter

Andy Rubin investiert in Connected-Car-Start-up Nauto

Uhr von Florian Kalenda

Nautos Systeme aus Kameras, Sensoren und Clouddiensten unterstützen den Fahrer und zeichnen eventuelle Unfallursachen auf. Nebenbei lässt sich damit die Welt kartografisch erfassen. Sie werden derzeit weltweit getestet. » weiter

Hortonworks kündigt neue Partnerschaften und Releases an

Uhr von Bernd Kling

Die Ankündigungen bestätigen das zunehmende Auseinanderdriften der von Hortonworks und Cloudera angebotenen Technologien. Hortonworks will seine Marktstellung mit neuen Partnerschaften verbessern. Pivotal gibt seine eigene Distribution auf und betätigt sich künftig als Reseller von Hortonworks Data Platform (HDP). » weiter

Adobe überarbeitet Marketing-Cloud

Uhr von Florian Kalenda

Seine APIs werden als Adobe.io vereinheitlicht. Mit Device Co-op vermittelt es auch anonymisierte Informationen für nutzerbasiertes Marketing. Anders als rein datenbasierte Konkurrenten setzt es auf ergänzenden Content fürs "Zeitalter der Experience Business". » weiter

Google machte 2012 Politik gegen syrischen Präsidenten Assad

Uhr von Florian Kalenda

Das zeigen von Wikileaks veröffentlichte Mails ans Außenministerium. In Partnerschaft mit Al-Jazeera visualisierte Google Überläufer des Regimes: "um weitere Regierungsmitglieder zum Überlaufen zu ermutigen und der Opposition Vertrauen einzuflößen." » weiter

Mastercard gibt kleinen Händlern Zugriff auf IBM Watson Analytics

Uhr von Florian Kalenda

Das Cloud-Analytics-System soll selbsttätig Muster erkennen und somit Entscheidungen auf Basis von Big Data vereinfachen. Händler müssen dazu ein Abonnement eingehen. Sie erhalten Einblicke in Umsätze, Marktanteile, Zusammensetzung ihrer Kundschaft und das Wettbewerbsumfeld. » weiter

Besseres Tracking für Marken: Google führt Analytics 360 Suite ein

Uhr von Florian Kalenda

Sie soll Werbetreibenden Zugriff auf die Momente geben, in denen Konsumenten einen Shop suchen oder letzte Fragen zu einer Kaufentscheidung zu beantworten suchen. Dazu nutzt sie Daten aus CRM-Systemen, von Endgeräten, Kassensystemen und IoT-Geräten. Zu den sechs Komponenten gehören eine Data Management Platform namens Google Audience Center 360 und eine neue Version von Adometry. » weiter

Maschine schlägt Mensch: Historisches Go-Duell endet 4:1

Uhr von Bernd Kling

Der Go-Verband KBA verleiht Googles Software dafür ehrenhalber einen als Dan bezeichneten Meisterrang. Lange galt als undenkbar, dass Computer das Brettspiel wie Spieler der Weltklasse beherrschen. Der koreanische Champion glaubt nicht an die Überlegenheit von AlphaGo und will sich noch mehr mit dem Spiel beschäftigen. » weiter

Go-Duell: Googles AlphaGo ist nicht unschlagbar

Uhr von Florian Kalenda

Lee Se-dol befreite sich mit einem "brillanten" Zug aus der Defensive. AlphaGo machte im 79. Zug einen Fehler und bemerkte dies erst einige Züge später. Nach 180 Zügen kapitulierte es. Der koreanische Meister kommentierte: "Ich möchte diesen Sieg gegen nichts in der Welt eintauschen." » weiter

HPE startet Machine-Learning-as-a-Service-Angebot Haven OnDemand

Uhr von Björn Greif

Es stellt via Microsoft Azure über 60 APIs und Services bereit, mit denen sich alle gängigen Datentypen per Deep Learning analysieren lassen. Entwickler und Unternehmen können damit Mobil- und Enterprise-Anwendungen zur automatisierten Datenauswertung erstellen. Neben einer Freemium-Version gibt es drei Abopakete für 10 bis 315 Dollar pro Monat. » weiter

BI-Spezialist Tableau kauft Münchner Start-up

Uhr von Florian Kalenda

Das Datenbanksystem HyPer verarbeitet Daten aus OLTP- und OLAP-Systemen in Echtzeit. Es soll in Tableaus Produkte integriert werden. Zudem bildet das Team die Basis eines Münchner Forschungslabor, das das US-Unternehmen nun aufbauen will. » weiter

Google benennt Satelliten-Tochter in Terra Bella um

Uhr von Florian Kalenda

Ihre Aufgabe ist künftig auch die Analyse der Aufnahmen. Dazu verwendet Terra Bella Googles Geodaten und Algorithmen für Maschinelles Lernen. Zusätzlich baut es weiter Satelliten - ein Dutzend ist aktuell in Arbeit. » weiter

IBM startet ResearchKit-Projekt SleepHealth für Schlafforschung

Uhr von Florian Kalenda

Zunächst können nur Volljährige mit Wohnsitz in den USA teilnehmen. Die Watson Health Cloud wird von iPhone und Apple Watch gesammelte Sensordaten auswerten. So wollen die Forscher herausfinden, wie sich die Schlafqualität auf Aktivitäten, Produktivität und Gesundheit auswirkt. » weiter

Hortonworks verkürzt Hadoop-Releasezyklus

Uhr von Florian Kalenda

Dies bezieht sich auf Dienste wie Spark, Hive, HBase oder Ambari, die Teil häufigerer Updates sein sollen. Kernkomponenten von Apache Hadoop will Hortonworks im Rahmen der Open Data Platform Initiative jährlich aktualisieren. Zudem hat es sich zur Verbesserung von Apache Spark mit HPE zusammengetan. » weiter

Yahoo macht KI-Engine quelloffen

Uhr von Florian Kalenda

CaffeOnSpark kombiniert das Deep-Learning-Framework Caffe der Universität Berkeley mit Apache Spark. Yahoo setzt es selbst für automatisches Tagging von Bildern auf Flickr ein. Sein großer Vorteil: Es können vorhandene Spark-Custer genutzt werden. » weiter

IBM zahlte über 1,3 Milliarden Dollar für Cleversafe

Uhr von Florian Kalenda

Eine Milliarde Dollar setzt es in einer Börsenmeldung als ideellen Firmenwert an - also als das Potenzial, das IBM in ihm sieht. Das 2004 gegründete Cleversafe hat ein für Rechenzentrum und Cloud nutzbares objektbasiertes Speicherkonzept entwickelt. Es schließt Deduplizierung ein. » weiter

IBM intensiviert Partnerschaften mit Apple, Bitly, GitHub, Siemens und VMware

Uhr von Florian Kalenda

Mit VMware entwickelt es eine einfache Möglichkeit, Arbeitslasten in die IBM-Cloud zu verschieben. vCenter behandelt sie dabei wie einen Teil des lokalen Rechenzentrums. Bluemix führt eine sichere GitHub Experience für Unternehmen ein. Siemens' Smart-Buildings-Plattform ergänzt IBM um Watson-IoT-Analytics. » weiter