Sinequa: Hersteller KI-basierter Suche und Analyse mit Rekordwachstum in 2018

Sinequa hat auch 2018 massiv in die Weiterentwicklung seiner Plattform für Suche und Analyse investiert – mit einem stark gewachsenen F&E-Team. Wichtiger Teil dieser Weiterentwicklung ist das Benutzer-Interface, das jetzt auf Angular 7 basiert und so mit „Responsive Design“ die Nutzung der Sinequa-Plattform von allen möglichen Endgeräten ohne Programmieraufwand ermöglicht.

Sinequa, Anbieter KI-gesteuerter Suche und Analyse verzeichnete im vergangenen Geschäftsjahr per 31. Dezember 2018 ein Wachstum von 91 Prozent bei den Neuabschlüssen weltweit, erhöhte seine Beschäftigtenzahl um 20 Prozent, schloss Verträge in Millionenhöhe mit mehreren führenden Unternehmen ab und baute sein weltweites Partnernetzwerk deutlich aus.

(Bild: Sinequa)

„2018 war sowohl für die Region Nordamerika als auch EMEA das stärkste Jahr in unserer Firmengeschichte. Der Markt für Suche und Analyse wächst und Kunden erkennen zunehmend die Potenziale von Inside Engines. Davon profitieren Anbieter von High-End-Lösungen wie Sinequa. So konnten wir eine beachtliche Anzahl neuer Geschäftsabschlüsse mit renommierten Unternehmen in unseren wichtigsten Branchen tätigen, insbesondere Life Sciences, Finanzdienstleistungen und Fertigungsindustrie“, erklärt Fabrice de Salaberry, COO bei Sinequa. „Ein aktueller Trend, der sich 2019 zweifellos noch verstärken wird, ist die steigende Anzahl von Machine-Learning-Projekten auf Basis unserer KI-basierten Plattform. Dies ist insbesondere für Unternehmen der stark regulierten Finanzdienstleistungsbranche interessant.“

Neukunden

Zu den Neukunden 2018 gehörten die Unternehmen Covea, die Europäische Union, Franklin Templeton, Navy Federal Credit Union, LCL, Pfizer, Takeda Pharmaceuticals, U.S. Bank und andere. Von Northrop Grumman, einem führenden globalen Sicherheitsunternehmen, erhielt Sinequa einen großen Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsauftrag. Gemeinsam mit dem deutschen Partner Join wurde ein strategischer Vertrag mit Volkswagen über den Einsatz der Sinequa-Plattform für KI-basierte Suche und Analyse im Konzerneinkauf abgeschlossen.

Fabrice de Salaberry, COO bei Sinequa. Abb. Sinequa

Wachstum des Partner-Ökosystems

Eine globale strategische Partnerschaft hat Sinequa mit Accenture Applied Intelligence, einem Teil von Accenture Digital, abgeschlossen. Accenture hat sich als Premium-Mitglied dem Advantage Partner Programm von Sinequa angeschlossen. Mit der japanischen CTC ITOCHU Techno-Solutions Corp. wurde ein Reseller-Vertrag unterzeichnet. Neue, globale Partnerschaftsabkommen wurden vereinbart mit Cognizant (Nasdaq-100: CTSH), Anbieter von Business- und Technologie-Dienstleistungen, sowie Infosys, Anbieter von Beratungs-, Technologie- und Next-Generation-Services. Unter Einsatz der KI-basierten Such- und Analyseplattform von Sinequa werden diese den digitalen Wandel bei ihren Kunden hin zu informationsgesteuerten Unternehmen weiter vorantreiben.

Produktinnovationen

Sinequa hat auch 2018 massiv in die Weiterentwicklung seiner Plattform für Suche und Analyse investiert – mit einem stark gewachsenen F&E-Team. Wichtiger Teil dieser Weiterentwicklung ist das Benutzer-Interface, das jetzt auf Angular 7 basiert und so mit „Responsive Design“ die Nutzung der Sinequa-Plattform von allen möglichen Endgeräten ohne Programmieraufwand ermöglicht. Machine-Learning-Modelle auf Basis von Spark und TensorFlow können direkt in der Indexierungspipeline angewandt werden. Neue Funktionen zur Automatisierung der Interpretation von Bedeutungen, einschließlich der impliziten Abfrageintentionen (Query Intent) von Benutzern, verbessern Suchergebnisse noch einmal erheblich. Die Integration einer Reihe weiterer Konnektoren und Konverter in die Sinequa-Plattform erhöht die Anzahl der gebrauchsfertigen Konnektoren zu verschiedensten Datenquellen auf mehr als 200. Zusätzliche Verschlüsselungsebenen in der Such- und Analyseplattform, darunter eine In-Flight-Verschlüsselung zwischen allen Komponenten einer verteilten Implementierung und eine Verschlüsselung während der Indizierung zur Sicherung des Dokumenten-Cache erhöhen die Sicherheit für Anwenderunternehmen.

Auszeichnungen und Anerkennungen

Gartner Inc. hat Sinequa in seinem „Magic Quadrant for Insight Engines 2018“ (Whit Andrews, Stephen Emmott, Svetlana Sicular, 13. Juli 2018) zum dritten Mal in Folge als Leader positioniert. Im „IDC Technology Spotlight Financial Services Organizations: Extracting Powerful Insights with AI-Powered Platforms“ gehen Steven D’Alfonso, Research Director bei IDC Financial Insights, und David Schubmehl, Research Director Cognitive/Artificial Intelligence Systems, detailliert auf die Sinequa-Plattform ein. Sinequa gewann außerdem den KM Promise Award 2018 und erhielt den „Best of Show Award“ in der Kategorie Analysis & Data Computing auf der Bio-IT World Conference & Expo.

Themenseiten: Big Data, Business, Sinequa, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sinequa: Hersteller KI-basierter Suche und Analyse mit Rekordwachstum in 2018

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *