Google veröffentlicht Glass Developer Kit

Uhr von Björn Greif

Die Werkzeugsammlung gibt Entwicklern Zugriff auf zusätzliche Funktionen wie Hardwarebeschleunigung und GPS. So können sie beispielsweise den Ortungsdienst und die Kamera für ihre Apps nutzen. Was mit dem GDK möglich ist, demonstrierte Google anhand erster Anwendungen. » weiter

Windows-8-Entwickler können jetzt Facebook-Log-in einbauen

Uhr von Florian Kalenda

Für Windows Phone 8 dagegen existiert diese Option zunächst als Beta. Die Testphase soll aber schon binnen sechs Wochen abgeschlossen werden. Die Authentifizierung mit Facebook-Daten stellt eine Alternative zum Microsoft-Konto dar, soll es aber nicht ersetzen. » weiter

Microsoft stellt Cloud-Version von Visual Studio vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Die auf Windows-Azure gehosteten Entwickler-Dienste sollen die Desktop-Version von Visual Studio ergänzen. Dazu gehören Tools für Projektplanung und Fehlerüberwachung. Ab sofort sind auch die finalen Versionen von Visual Studio 2013 und .NET 4.5.1 erhältlich. » weiter

Programmierer verwandelt Raspberry Pi in Babelfisch

Uhr von Bernd Kling

Der günstige Einplatinen-Rechner und ein Headset sind die wesentlichen Bestandteile des Übersetzungssystems. Mit Hilfe kostenloser Webtools überträgt es eine Sprachaufnahme - und liest in der Zielsprache die Übersetzung vor. » weiter

Dropbox kauft Start-up Sold

Uhr von Florian Kalenda

Nach Endorse ist dies die zweite von Dropbox aufgekaufte E-Commerce-Anwendung für Smartphones. Mit Sold ließ sich der Verkaufsprozess für Gebrauchtwaren durch Privatleute vereinfachen. Ab sofort sind keine neuen Angebote mehr möglich. » weiter

Linus Torvalds: Kernel-Version 4.0 könnte in einem Jahr kommen

Uhr von Florian Kalenda

Der Kernel-Architekt schlägt dafür einen Stabilitätsrelease ohne neue Funktionen vor. Dies wird nun in der Community diskutiert. Am Wochenende ist Kernel-Version 3.12 erschienen. Torvalds möchte Versionsnummern mit einer Zahl über 20 hinter dem Punkt vermeiden. » weiter

iOS-Manager verlässt Apple

Uhr von Florian Kalenda

Als Vice President war Henri Lamiraux für mit iOS ausgelieferte Apps, übergreifende Funktionen und Entwicklerframeworks verantwortlich. 23 Jahre lang hat er für Apple gearbeitet. iOS 7 sollte nach seinem Entschluss seine letzte Aktualisierung sein. » weiter

Samsung setzt bei Android-App-Entwicklung auf Multiscreen

Uhr von Bernd Kling

Auf seiner Entwicklerkonferenz in San Francisco stellt es ein neues Multiscreen-SDK vor. Die Software-Tools basieren auf Technik des übernommenen Start-ups MOVL. Samsung versucht, Apples Airplay und Googles Chromecast mit zusätzlichen Features zu übertreffen. » weiter

Bing stellt Entwicklern Spracherkennung zur Verfügung

Uhr von Florian Kalenda

Bisher wurden schon Schrifterkennung und ein Übersetzungsdienst angeboten. Diese beiden Services sind jetzt ebenfalls an Windows 8.1 angepasst. Microsoft nutzt sie auch für eigene Apps. Außerdem stellt der Konzern das Azure SDK jetzt in Version 2.2 bereit. » weiter

Microsoft-Programmiersprache Typescript nähert sich Version 1.0

Uhr von Florian Kalenda

Als Zwischenschritt ist noch eine Version 0.9.5 geplant. Das fertige Visual Studio 2013 enthält die als Weiterentwicklung von Javascript konzipierte Sprache nicht mehr automatisch. Sie kann aber beim Anlegen eines neuen Projekts heruntergeladen werden. » weiter

Bill Gates und Mark Zuckerberg werben für Programmierkenntnisse

Uhr von Florian Kalenda

Sie treten in einem an Spiele erinnernden Tutorium für US-Schüler von Code.org auf. Es ist Kern der im Dezember laufenden Kampagne Hour of Code. Schulklassen können Rechnersysteme oder auch Videokonferenzen mit Gates und anderen IT-Persönlichkeiten gewinnen. » weiter

Googles Mobile Backend unterstützt jetzt iOS

Uhr von Florian Kalenda

Bisher gab es das in der Starter-Version kostenlose Angebot nur für Android. Nun lassen sich damit etwa plattformübergreifende Messaging-Dienste realisieren. Programmierer können mit dem Backend interagieren, "als wäre er lokal auf dem Gerät vorhanden." » weiter

Apple führt Volumenlizenzen im Mac App Store ein

Uhr von Florian Kalenda

Das steht in einer offenbar an alle Programmierer ausgesandten Mail. Jeder Entwickler kann künftig auf Wunsch solche Rabatte anbieten. Sie betragen standardmäßig 50 Prozent und greifen ab 20 Käufen auf einmal. » weiter

Microsoft nennt Preise für Visual Studio 2013

Uhr von Björn Greif

Sie entsprechen denen der 2012er-Editionen, die zwischen 499 und 4249 Dollar kosten. Nutzer von Visual Studio 2012 können für einen begrenzten Zeitraum für 99 Dollar auf Version 2013 aktualisieren. Danach werden für das Upgrade 299 Dollar fällig. » weiter