Lancom löst mit LCOS 10.0 Software-defined-Networking-Versprechen ein

von Peter Marwan

Die aktuelle Version des Betriebssysteme für Gateways, Router und WLAN-Geräte von Lancom sowie das ebenfalls verfügbare SwitchOS 3.30 werden als kostenlose Updates ausgeliefert. Die Geräte können damit dann in die Lancom Management Cloud integriert und automatisiert konfiguriert werden. weiter

Benq bringt 27- und 32-Zoll-Design-Monitore im 16:9-Format vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Mit dem EW3270ZL und dem EW2770QZ bietet Benq zwei Allround-Monitore mit WHQD-Auflösung von 2560 mal 1440 Pixel im 16:9 Format, die speziell auch Film- und Videofans ansprechen sollen. Der 32-Zöller kostet 549 Euro, der 27-Zöller kommt im Mai für 469 Euro in den Handel. weiter

Google Jump: 360-Grad-Videos mit 17 4K-Kameras

von Bernd Kling

Yi Halo ist wie GoPro Odyssey für Google Jump optimiert. Die Filmbearbeitungssoftware Jump Assembler kombiniert die einzelnen Aufnahmen zu einem stereoskopischen VR-Video. Das Kamerasystem wiegt nur 3,4 Kilogramm und erlaubt 100 Minuten fortlaufende Aufnahmen. weiter

Deutsche Telekom tritt Industrial Data Space Association bei

von Anja Schmoll-Trautmann

Die IDSA bietet einen virtuellen Datenraum, der Unternehmen verschiedener Branchen und aller Größen die souveräne Bewirtschaftung ihrer Datengüter ermöglichen soll. Die Deutsche Telekom steuert als neues Mitglied künftig Sicherheitsexpertise bei. weiter

Modinice bringt Design-PC MK1 mit aktuellen Kaby Lake-Prozessoren

von Anja Schmoll-Trautmann

Der PC verschwindet in einem kompakten Standfuß aus Aluminium, der einen oder zwei beliebige Wunschmonitore aufnehmen kann, und wird von Intel Core i-Prozessoren der aktuellen Generation angetrieben. Der Hersteller integriert im M1K außerdem eine drahtlose Qi-Ladefläche für Smartphones. Er ist ab sofort ab 868 Euro erhältlich. weiter

PC-Markt in Deutschland wächst 5,8 Prozent im ersten Quartal

von Stefan Beiersmann

In Westeuropa liegt das Plus bei nur 3,1 Prozent. Die gesamte Region EMEA verbessert sich sogar nur um 1,6 Prozent. Getragen wird der Markt vor allem von einer hohen Nachfrage nach Notebooks. Die Desktop-Verkäufe setzen indes ihren Abwärtstrend fort. weiter

SK Hynix stellt Grafik-DRAM der sechsten Generation vor

von Stefan Beiersmann

GDDR6-RAM verdoppelt die I/O-Datenrate pro Pin auf 16 Gbit/s. High-End-Grafikarten sollen sogar eine Bandbreite von bis zu 768 GByte pro Sekunde erreichen. Trotzdem soll die Betriebsspannung um 10 Prozent sinken. weiter

Windows 10 1703 Creators Update mit USB-Stick installieren

von Kai Schmerer

Auf Basis der von Microsoft veröffentlichten ISOs von Windows 10 1703 Creators Update lässt sich ein USB-Stick erstellen, mit dessen Hilfe man Windows 10 neu installieren kann. Damit umgeht man mögliche Probleme, die beim Update auftreten können. weiter

Qualcomm erwartet ersten ARM-PC Ende 2017

von Stefan Beiersmann

Die sogenannten Cellular PCs sollen im vierten Quartal in den Handel kommen. Dabei soll es sich um leichte und dünne Geräte handeln, die als Laptop und Tablet funktionieren. Ähnlich wie Smartphones sind sie ständig mit dem mobilen Internet verbunden. weiter

Toshiba erweitert die Portégé X20W-Notebook-Reihe um drei neue Modelle

von Anja Schmoll-Trautmann

Die Modelle Portégé X20W-D-11T, Portégé X20W-D-11N und Portégé X20W-D-111 lassen sich als Notebook und Tablet nutzen. Sie kommen mit Intel Core-Prozessoren der siebten Generation aus der U-Serie, wiegen nur knapp über 1000 Gramm und bieten bis zu 14,45 Stunden Laufzeit. Die Geräte sind mit entspiegelten 12,5 Zoll-Full-HD-Touch-Displays und mit bis zu 16 GByte RAM ausgestattet. Die Preise liegen zwischen 1779 und 2379 Euro. weiter

Google plant Adblocker für Chrome

von Bernd Kling

Das integrierte Feature soll "unzumutbare" Werbeformen herausfiltern und könnte sogar standardmäßig aktiviert sein. Google will damit offenbar die Verbreitung weitergehender Werbeblocker eindämmen. Die offizielle Ankündigung könnte schon in den nächsten Wochen erfolgen. weiter

Chrome 58 schließt 29 Sicherheitslücken

von Kai Schmerer

Chrome 58.0.3029.81 beseitigt laut einem Google-Blogeintrag eine Reihe von Fehlern und bietet zahlreiche Verbesserungen. An die Entdecker der Sicherheitslücken hat Google mindestens 14.000 Dollar ausbezahlt. weiter