Amazon verbessert Schutz vor DDoS-Attacken

Uhr von Stefan Beiersmann

Eigenen Kunden steht ab sofort der kostenlose DDoS-Schutz AWS Shield zur Verfügung. Große Unternehmen profitieren von zusätzlichen Funktionen wie einer Web Application Firewall von AWS Shield Advanced. Der Dienst kostet jedoch mindestens 3000 Dollar pro Monat. » weiter

Avalanche: Behörden legen Botnet lahm

Uhr von Stefan Beiersmann

Ermittler beschlagnahmen 39 Server und nehmen fünf Personen fest. An der Aktion waren das FBI, die Staatsanwalt Verden und die Polizei Lüneburg verantwortlich. Den durch Avalanche weltweit verursachten Schaden schätzen die Ermittler auf mehrere Hundert Millionen Euro. » weiter

Apple-Plattform von Kalender-Spam betroffen

Uhr von Bernd Kling

Unerwünschte Werbung in Form von Kalendereinladungen auf macOS und iOS nimmt stark zu. Apple räumt das Problem ein und kündigt Maßnahmen gegen die Spammer an. Tipps versprechen schnelle Abhilfe, bringen aber nicht unbedingt den erwünschten Erfolg. » weiter

Firefox: Mozilla schließt Zero-Day-Lücke

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Fehler steckt in der Komponente SVG Animation. Er erlaubt das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Ein Angreifer muss ein Opfer lediglich auf eine speziell präparierte Website locken. » weiter

Zero-Day-Lücke in Firefox bedroht Tor-Anwender

Uhr von Bernd Kling

Unbekannte Angreifer spionieren über eine Sicherheitslücke in Firefox Nutzer des Anonymisierungsnetzwerks Tor aus. Durch den veröffentlichten Exploit-Code entsteht auch ein Risiko für Firefox-Nutzer. Die neue Attacke ähnelt einem Firefox-Exploit, der 2013 vom FBI eingesetzt wurde. » weiter

EU-Kommission bestätigt massiven DDoS-Angriff

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Website der Kommission war am Donnerstag für mehrere Stunden nicht erreichbar. Mitarbeiter in Brüssel konnten zudem vorübergehend nicht auf das Internet zugreifen. Laut EU-Kommission gab es keine unerlaubten Zugriffe auf Daten. » weiter

Mirai-Botnet mit über 400.000 IoT-Bots zu vermieten

Uhr von Bernd Kling

Zahlende Kunden können das gemietete Botnet für massive DDoS-Attacken einsetzen. Es basiert auf der Schadsoftware Mirai, deren Quellcode Anfang Oktober durchsickerte. Zwei bekannte Hacker haben die Malware weiter aufgerüstet und damit das angeblich größte Mirai-Botnet geschaffen. » weiter

CERT: Windows 7 mit EMET ist sicherer als Windows 10

Uhr von Bernd Kling

Microsoft erklärt sein Anti-Hack-Tool EMET für überflüssig, da in Windows 10 gleichwertige Sicherheitsmaßnahmen nativ integriert seien. Deshalb soll der Support für die Software ab Mitte 2018 entfallen. CERT-Sicherheitsexperte Will Dormann hält EMET aber auch weiterhin für unverzichtbar. » weiter

Weitere Entschlüsselungs-Tools für Ransomware veröffentlicht

Uhr von Peter Marwan

Malwarebytes bietet eines für die Erpressersoftware TeleCrypt an. ESET hat eines für die von ihm als Win32/Filecoder.Crysis bezeichnete Ransomware aus der Crysis-Familie bereitgestellt. Und Emsisoft bietet kostenlos Hilfe für Opfer von OzozaLocker an. » weiter

Rootkit macht Millionen Android-Smartphones unsicher

Uhr von Bernd Kling

Ein Android-Updater der chinesischen Firma Ragentek verschlüsselt die Daten nicht. Das ermöglicht Man-in-the-Middle-Angriffe und mehr. Die von US-CERT als Rootkit beschriebene Software versteckt sich vor dem Nutzer und verfügt über weitgehende Berechtigungen. » weiter