Großbritannien will “Google-Steuer” einführen

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie beträgt 25 Prozent. Der britische Finanzminister will sie auf ins Ausland verbrachte Gewinne erheben. Ihm zufolge soll die neue Regelung schon im April 2015 in Kraft treten. Er verspricht sich davon Mehreinnahmen von einer Milliarde Pfund in fünf Jahren. » weiter

Serververkäufe: Nur Asien und Nordamerika legen zu

Uhr von Florian Kalenda

Westeuropa verbuchte im dritten Quartal 2 Prozent weniger Verkäufe, aber 3,8 Prozent mehr Umsatz. Alle anderen Regionen weltweit entwickelten sich rückläufig. Das stärkste Umsatzwachstum kann Cisco mit 30,9 Prozent vorweisen. HP bleibt mit einem leicht rückläufigen Anteil von 26,9 Prozent Marktführer. » weiter

Microsoft geht gegen “neue Art der Softwarepiraterie” vor

Uhr von Björn Greif

Es hat 50.000 Produktschlüssel gesperrt. Sie wurden als angebliche Lizenzen zur Aktivierung von Windows und Office illegal im Internet vertrieben. Tatsächlich gehörten sie jedoch meist zu zeitlich befristeten Lizenzen für Testversionen oder OEM-Lizenzen. » weiter

Amazon-Chef Jeff Bezos will weiter Risiken eingehen

Uhr von Florian Kalenda

"Einige wenige große Erfolge kompensieren Dutzende und Aberdutzende Dinge, die nicht funktioniert haben." Manchmal benötige man "mehrere Anläufe", um etwas richtig hinzubekommen. "Was das Smartphone betrifft, bitte ich Sie, noch etwas abzuwarten." » weiter

HP bietet Cloud-Dienstleistungspaket rund um Office 365 an

Uhr von Björn Greif

Es umfasst Services für Bereitstellung und Support. Beispielsweise können Kunden wählen, an welchen Rechenzentrumsstandorten die Daten gespeichert werden. Auf seiner Kundenkonferenz Discover hat HP zudem eine OnDemand-Variante seiner Big-Data-Analytics-Plattform Haven vorgestellt. » weiter

ARD: Die geheime Macht von Google

Uhr von Kai Schmerer

In der ARD-Reportage über Google kommen zu strittigen Themen meist nur Vertreter der Konkurrenz zu Wort. Aber nicht auf den ersten Blick: Teilweise verstecken sich hinter den als vermeintlichen Davids ins Feld geführte Kritiker große deutsche Unternehmen wie der Axel-Springer-Konzern. Auch Microsoft sorgt sich um die Monopolstellung Googles. Doch es ist nicht alles schlecht, was Autor Ulrich Stein über Google zu sagen hat. » weiter

Dropbox führt API für seine Unternehmenslösung ein

Uhr von Björn Greif

Sie soll Firmen helfen, komplexe Workload-Situationen hinsichtlich Compliance und Sicherheit zu bewältigen. Zum Start wird es Enterprise-Lösungen von 20 Partnern geben, darunter Microsoft, Dell und Cisco. Sie sollen Adminstratoren die Kontenverwaltung erleichtern. » weiter

Apple-Aktie erleidet Kurseinbruch

Uhr von Björn Greif

Am Montag fiel der Kurs des an der Nasdaq gehandelten Papiers innerhalb weniger Minuten um 6,4 Prozent. Dadurch sank der Unternehmenswert auf einen Schlag um über 30 Milliarden Dollar. Nach einer leichten Erholung im Tagesverlauf beendete die Aktie den gestrigen Handelstag 3,25 Prozent im Minus. » weiter

Huawei: “Niemand verdient etwas mit Windows Phone”

Uhr von Florian Kalenda

Der Konzern hat seinen Versuch mit zwei Windows-Phone-Modellen im Sommer eingestellt. Den US-Markt hat er weiterhin fest im Auge, trotz aller Anschuldigungen: "Es gibt keine Beweise gegen uns, das sind nur Unterstellungen." TK-Ausrüstung steuert rund 70 Prozent der Konzernumsätze bei. » weiter

Hortonworks geht an die Nasdaq

Uhr von Björn Greif

Der Hadoop-Distributor peilt aktuell einen Ausgabepreis von 12 bis 14 Dollar an. Er will alle 6 Millionen Stammaktien verkaufen, was ihm zwischen 72 und 84 Millionen Dollar einbringen könnte. Die Wertpapiere sollen unter dem Tickersymbol "NDP" gehandelt werden. » weiter

Chef von Samsungs Mobilsparte erhält zweite Chance

Uhr von Stefan Beiersmann

Samsung bestätigt im Rahmen einer jährlichen Reorganisation des Managements J. K. Shin im Amt. Er soll die Mobilsparte nun wieder "einen Schritt voranbringen". Ein Firmensprecher stellt vor allem Shins Rolle beim Aufstieg Samsungs im Mobilmarkt heraus. » weiter

Indischer Android-One-Hersteller an Nokia-Fabrik interessiert

Uhr von Florian Kalenda

Nokia bestätigt einen Interessenten, kann aber keinen Namen nennen. Die Anlage in Chennai steht seit einem Monat still: Microsofts Aufträge sind ausgelaufen, und Nokia selbst stellt keine Smartphones mehr her. Aufgrund eines Steuerstreits sind Nokias Vermögenswerte in Indien eingefroren, was einen Verkauf unmöglich macht. » weiter

Abwehr von DDoS-Attacken: die Niederlande als Vorbild?

Uhr von Peter Marwan

Security-Unternehmen, -Experten und Marktbeobachter sind sich einig: DDoS-Attacken werden nicht nur häufiger, sondern auch immer heftiger. Sich dagegen zu wehren, ist trotz zunehmender Angebote nicht einfach, denn jeder – Website-Betreiber, Hoster, Provider – sieht die jeweils anderen in der Pflicht. In den Niederlanden hat sich jetzt ein pragmatischer Ansatz durchgesetzt. » weiter

Aus Kabel BW wird im Frühjahr 2015 Unitymedia

Uhr von Björn Greif

Damit vereinheitlicht der britische Konzern Liberty Global seinen Markenauftritt in Deutschland. Für die Standorte und Mitarbeiter von Kabel BW soll sich dadurch nichts ändern. Von der Vereinheitlichung erhofft sich das Unternehmen einen besseren Wiedererkennungswert. » weiter

Dropbox in Unternehmen sehr erfolgreich

Uhr von Bernd Kling

451 Research befragte für eine Studie über 1000 IT-Abteilungen nach ihren Softwarekäufen. Dropbox ist demnach in über 40 Prozent der befragten Unternehmen vertreten und liegt weit vor konkurrierenden Clouddiensten. Der Markt für Dateisynchronisation und Sharing ist jedoch noch in einer frühen Phase. » weiter

Weltweiter ITK-Markt legt 2014 voraussichtlich um vier Prozent zu

Uhr von Björn Greif

Der Branchenumsatz soll auf 2,89 Billionen Euro steigen. Auf die Informationstechnik entfallen dabei 1,15 Billionen, auf Telekommunikation 1,64 Billionen Euro. China wächst im internationalen Vergleich mit einem Plus von 14,7 Prozent auf 351 Milliarden Euro am schnellsten. » weiter

Microsoft übernimmt vermutlich Mail-App-Anbieter Acompli

Uhr von Florian Kalenda

Das verrät die URL eines versehentlich ohne Inhalt auf blogs.microsoft.com veröffentlichten Beitrags. Acompli gilt als bester Outlook-Ersatz unter iOS. Es unterstützt Exchange und verfügt über einen integrierten Kalender. Seit September gibt es die App auch für Android. » weiter