Letzte Artikel

BlueStacks macht Android-Apps jetzt auch unter Mac OS X nutzbar

Uhr von Bernd Kling

In seiner Mac-Version wurde der Emulator optimiert, um alle Vorteile von Apples Hardware wahrzunehmen. Er unterstützt große Retina-Displays ebenso wie Touchgesten auf dem Trackpad. Support gibt es auch für Mikrofon, Kamera und die verbaute Grafiklösung, um selbst grafikintensive Spiele zu erlauben.  » weiter

Microsoft und Kyocera legen Patentstreit um Android-Smartphones bei

Uhr von Björn Greif

Sie haben sich auf ein erweitertes Patentabkommen geeinigt. Dieses erlaubt ihnen die gegenseitige Verwendung ihrer jeweiligen Technologien in ihren Produkten. Damit ist auch die von Microsoft im März wegen angeblicher Patentverletzungen gegen Kyocera eingereichte Klage vom Tisch. » weiter

Bundestag beschließt Novelle des Elektrogerätegesetzes

Uhr von Björn Greif

Damit setzt Deutschland eine im August erlassene EU-Richtlinie auf nationaler Ebene um. Das neue Gesetz soll die Rückgabe alter oder defekter Elektrogeräte bei Händlern erleichtern. Nach Zustimmung des Bundesrats wird es voraussichtlich Anfang 2016 in Kraft treten. » weiter

USA gehen IPv4-Adressen aus

Uhr von Stefan Beiersmann

Die für die Vergabe zuständige ARIN kann nicht mehr alle Anfragen erfüllen. ISPs erhalten neue Adressen nur noch alle 90 Tage in Blöcken zu bis zu 512 Adressen. Größere Blöcke sind zu Preisen von 7 bis 8 Dollar pro Adresse nur noch auf dem freien Transfermarkt erhältlich. » weiter

Yahoo testet von Google gelieferte Suchresultate und Anzeigen

Uhr von Bernd Kling

Durch ein modifiziertes Suchabkommen mit Microsoft ist Yahoo nicht mehr vollständig an Bing gebunden. Es kann für 49 Prozent der ausgelieferten Suchergebnisse eigene Suchtechnik oder die von anderen Anbietern nutzen. Einer umfangreichen Zusammenarbeit mit Google stehen aber kartellrechtliche Hürden entgegen. » weiter

Intel bringt Compute Stick mit Ubuntu 14.04 LTS in den Handel

Uhr von Björn Greif

Ab kommender Woche wird er für 110 Dollar erhältlich sein. Damit ist die Linux-Ausführung rund 40 Dollar günstiger als die schon länger erhältliche Windows-Version. Zugleich bietet sie aber nur die Hälfte des Arbeitsspeichers und ein Viertel der Storage-Kapazität. » weiter

HP plant Abschluss seines Aufspaltungsprozesses bis November

Uhr von Björn Greif

Das geht aus einer Börsenpflichtmeldung hervor. HP Inc wird sich dann um das PC- und Druckergeschäft kümmern, Hewlett-Packard Enterprise um die Unternehmenslösungen, inklusive Software und Services. In Deutschland soll der Trennungsprozess am 1. August starten. » weiter

Intel-Präsidentin Renee James kündigt Rücktritt an

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie ist die hochrangigste weibliche Führungskraft bei Intel. Nach 28 Jahren bei dem Chiphersteller will James den CEO-Posten eines anderen Unternehmens übernehmen. Mit ihr gehen auch die Chefs der Mobile and Communications Group sowie der New Devices Group. » weiter

iTunes-Nutzer beklagen Probleme durch Start von Apple Music

Uhr von Stefan Beiersmann

Die neue iCloud Music Library überschreibt offenbar Metadaten einer lokalen iTunes-Bibliothek mit falschen Informationen. Zudem versieht die Cloud-Bibliothek ohne iTunes-Match-Abo alle Songs mit einem Kopierschutz. Apple stellt streicht außerdem das Home Sharing für Musik. » weiter

Microsoft nennt Details zur Einführung von Windows 10

Uhr von Stefan Beiersmann

Am 29. Juli erhalten zuerst Windows Insider das neue Betriebssystem. Danach geht es an Nutzer kompatibler Rechner, die Windows 10 bereits reserviert haben. Allen anderen Anwendern will Microsoft erst die Möglichkeit geben, Probleme mit inkompatibler Hardware und Software zu lösen. » weiter

MasterCard testet Zahlungsbestätigung mittels Selfies

Uhr von Bernd Kling

In einem Pilotprogramm mit 500 Teilnehmern will die Kreditkartengesellschaft die Autorisierung mittels Fingerabdruck oder Gesichtserkennung erproben. Die Teilnehmer müssen beim Selfie mit dem Smartphone blinzeln, damit das System nicht durch ein davorgehaltenes Foto getäuscht werden kann. MasterCard hofft, dass die Beliebtheit von Selfies zu einer bereitwilligen Akzeptanz der Gesichtserkennung führt. » weiter

Weitere Artikel