Letzte Artikel

Iran macht Datenspeicherung im Land verpflichtend

Uhr von Florian Kalenda

Betroffen sind im Iran aktive Messenger. Insbesondere Telegram soll dort über etwa 20 Millionen Nutzer verfügen - und somit ein Viertel aller Iraner. Das Programm gilt aber auch als Lieblings-App der Terrorgruppe IS. » weiter

Verbreitete US-Patientendaten-App weist Hintertür auf

Uhr von Florian Kalenda

Das operationsbegleitende PIMS von Medhost gewährte einer fest einprogrammierten Kombination von Username und Passwort Lese- und Schreibzugriff. Das Programm wird an rund 1000 Einrichtungen eingesetzt. Es registriert Daten ab dem ersten Beratungsgespräch bis hin zum Anästhesieplan. » weiter

Indien könnte mit Sondergenehmigung Weg für Apple Stores freimachen

Uhr von Florian Kalenda

Apple verfügt zwar über eine Lizenz, müsste aber 30 Prozent der Komponenten im Land fertigen. Die für Industrie und Handel zuständige Ministerin befürwortet eine Befreiung von dieser Auflage. Ein Elektronik-Branchenverband sieht Arbeitsplätze in Gefahr und ruft die Regierung auf, eisern zu bleiben. » weiter

Samsung will Android Wear weiter unterstützen

Uhr von Florian Kalenda

Mit einem Bericht über einen Entwicklungsstopp ist es "nicht einverstanden". Konkrete Pläne nennt das Unternehmen nicht. Aber "an unserer Unterstützung all unserer Plattformen hat sich nichts geändert." Samsungs bisher einzige Android-Wear-Smartwatch Gear Live wird nicht mehr verkauft. » weiter

US-Universität reicht Patentklage gegen Apple ein

Uhr von Stefan Beiersmann

Apple soll vier Patente für WLAN-Technologien verletzen. Sie sind Bestandteil der Standards 802.11n und 802.11ac. Das California Institute of Technology fordert ein Verkaufsverbot und Schadenersatz in nicht genannter Höhe. » weiter

Computex: Asus präsentiert Heimroboter Zenbo

Uhr von Björn Greif

Er kann sich selbständig bewegen und Sprachbefehle verstehen. So lässt er sich beispielsweise als Pflegeassistent für Senioren oder Spielgefährte für Kinder einsetzen. Ebenso kann der 600 Dollar teure Roboter zur Smart-Home-Steuerung oder Heimüberwachung verwendet werden. » weiter

Hacker erbeuten Profildaten von 200.000 Nutzern der SZ-Magazin-Website

Uhr von Björn Greif

Sie enthielten unter anderem Name, E-Mail-Adresse das als Hashwert gespeicherte Passwort, aber keine Bankverbindungen. Einfallstor war ein Blogsystem, das inzwischen deaktiviert wurde. Der Verlag hat Betroffene über den Vorfall informiert und Strafantrag gegen Unbekannt gestellt. » weiter

Asus ZenBook 3: dünner, leichter und schneller als MacBook

Uhr von Kai Schmerer

Das ZenBook 3 bietet ein 12,5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung. Es soll im Sommer ab 999 Dollar erhältlich sein. Die Einstiegsvariante arbeitet mit einem Core-i5-Prozessor. Optional ist das Gerät mit PCI-Express-basierten SSDs erhältlich. » weiter

Computex: Acer zeigt Smartphone mit 5000-mAh-Akku und neue Convertibles

Uhr von Björn Greif

Das Android-Modell Liquid Zest Plus bietet als weitere Besonderheit eine 13-Megapixel-Kamera mit "hybrided Dreifachfokussystem". Es soll im Juli für 199 Euro in den Handel kommen. Die 2-in-1-Geräte Switch One 10 und Switch V 10 mit Windows 10 erscheinen ebenfalls im Juli beziehungsweise im September. » weiter

US-Studie weist auf erhöhtes Krebsrisiko durch Mobilfunkstrahlung hin

Uhr von Björn Greif

Bisher liegen aber nur Auszüge der im Rahmen des National Toxicology Program durchgeführten Untersuchung vor. Daher warnen die nationalen Gesundheitsinstitute der USA vor voreiligen Schlüssen. Die Auswirkungen auf Ratten könnten nicht mit denen auf Menschen gleichgesetzt werden. » weiter

Computex: Asus stellt ZenFone 3 in drei Varianten vor

Uhr von Björn Greif

Sie bieten alle ein Full-HD-Display, das sich jedoch bei Typ und Diagonale unterscheidet. Das 5,5-Zoll-Basismodell kommt mit Snapdragon-625-CPU, bis zu 4 GByte RAM, 64 GByte erweiterbarem Speicher, LTE, 16-Megapixel-Kamera und Android 6.0. Der US-Preis beträgt 249 Dollar. » weiter

Bericht: Bundesminister streiten über Haftungsfragen beim autonomen Fahren

Uhr von Björn Greif

Verkehrsminister Dobrindt (CSU) hat Gesetzesänderungen vorgeschlagen, um die Haftung neu zu regeln. Justizminister Maas (SPD) sieht jedoch keinen Grund dafür. Nach Ansicht seines Ministeriums sollen Gerichte im Einzelfall entscheiden, ob der Fahrer oder das Fahrsystem für einen Unfall verantwortlich ist. » weiter

Weitere Artikel