MMD stellt 32-Zoll-Curved Display Philips 328E8QJAB5 vor

Der 32-Zöller Philips 328E8QJAB5 kommt mit 1800R-Curved-Display, weitem Farbraum und Adaptive-Sync. Er soll voraussichtlich ab Ende Mai für 329 Euro in den Handel kommen.

MMD, Markenlizenzpartner für Philips Monitore, hat seine E-Line-Serie um ein neues 32-Zoll-Modell mit Curved-Display erweitert. Es kommt mit weitem Blickwinkel, Full HD-Auflösung, Ultra-Wide-Color-Technologie und großem Farbraum. Der Philips 328E8QJAB5 wird voraussichtlich Ende Mai erhältlich sein. Der unverbindliche Verkaufspreis liegt bei 329 Euro.

32-Zoll-Curved-Display Philips 328E8QJAB5 (Bild: MMD)32-Zoll-Curved-Display Philips 328E8QJAB5 (Bild: MMD)

Das 31,5 Zoll große Display (80 Zentimeter) bietet eine Full HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel bei einem Seitenverhältnis von 16:9. Die Größe des Sichtfeldes des VA-Panels beträgt 698,11 mal 392,69 Millimeter bei einer 1800R-Krümmung. Die Helligkeit gibt der Hersteller mit 250 cd/m² an, das Kontrastverhältnis mit 3000:1, die Reaktionszeit mit 5 Millisekunden und den horizontalen sowie vertikalen Blickwinkel mit jeweils 178 Grad. Der Bildschirm erreicht laut Hersteller eine Abdeckung des NTSC-Farbraums von 103 Prozent (CIE 1976) und des sRGB-Farbraums von 126 Prozent (CIE 1931).

Der Bildschirm ist mit einem analogen VGA-Anschluss, einem DisplayPort, einem HDMI-Eingang, einem PC-Audio-Eingang und einem Kopfhörer-Ausgang ausgestattet. Durch die Unterstützung der Adaptive-Sync-Technologie sei das Display auch für schnelle Actionszenen in Spielen gut gerüstet und biete eine superflüssige Bildwiedergabe ohne Bildruckeln, Screen Tearing oder Bewegungsunschärfe, so der Hersteller.

32-Zoll-Curved-Display Philips 328E8QJAB5 (Bild: MMD)32-Zoll-Curved-Display Philips 328E8QJAB5 (Bild: MMD)

Wie die anderen Modelle der E-Line soll auch der 328E8QJAB5 eine umfangreiche Auswahl an intelligenten Technologien, mit denen die Einstellungen optimal auf die jeweilige Aufgabe abgestimmt werden können, an Bord haben. SmartContrast analysiert den Bildschirminhalt und passt automatisch Farben und Intensität der Hintergrundbeleuchtung an. Der SmartImage-Gaming-Modus bietet mehrere Einstellungsmöglichkeiten, um die Anzeige dunkler Bilder, Reaktionszeiten und Bildhervorhebungen zu optimieren. Die integrierte Flicker-Free-Technologie dient der Minimierung potenzieller Augenermüdung, indem die Helligkeit mit einem Gleichstromsystem reguliert und so das Flimmern reduziert wird.

Für die Soundausgabe sind zwei 3-Watt-Lautsprecher eingebaut. HDMI-, D-Sub-, USB- und Audio-Kabel liegen im Lieferumfang bei. Der Monitor ist zudem Kensington-kompatibel. Der Standfuß ist passend zum Display gewölbt. Er erlaubt ein Neigen des Bildschirms um -5 bis +10 Grad. Der 7,2 Kilo schwere Bildschirm misst mit Fuß 721 mal 525 mal 223 Millimeter.

„Die E-Line-Monitore sind ideal für den privaten Gebrauch. Dieses neue 32-Zoll-Curved-Modell ist das neueste in einer Reihe innovativer Curved-Displays, die wir in diesem Jahr auf den Markt bringen. Der 328E8QJAB5 wurde entwickelt, um den Nutzern ein leistungsstarkes und vielseitiges Display für die vielen Aktivitäten zu bieten, die Teil des heutigen digitalen Lebensstils sind. User profitieren natürlich auch von der Sicherheit einer etablierten Marke, die Top-Qualität mit einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis liefert“, erklärt Artem Khomenko, Product Manager Philips Monitore Europa bei MMD.

WEBINAR

Von Software Defined bis Composable – Neue Architekturansätze im Datacenter

Florian Bettges von HPE erläutert in diesem Webinar, wie Unternehmen von hybriden IT-Konzepten profitieren können. Dabei geht er auf die Vorteile der einzelnen Ansätze ein und stellt Konzepte vor, wie die unterschiedlichen Ansätze in Zukunft in hybriden IT-Konzepten ineinander fließen. Jetzt registrieren und Webinaraufzeichnung ansehen.

Themenseiten: MMD, Monitor, Philips

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu MMD stellt 32-Zoll-Curved Display Philips 328E8QJAB5 vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. Mai 2017 um 17:35 von Lukas

    Nur Full-HD? Für diese Bildschirmgröße ein bisschen wenig…

  • Am 4. Mai 2017 um 21:28 von Hajo

    Alles wunderschön, aber wo bleibt der 37″-Fernseher??? Zwischen 40″ und 32″ gibt es eine Riesenlücke. Dabei sind 37″ geradezu ideal für ein mittleres Wohnzimmer. So wird mein 37″-Plasmafernseher von Panasonic aus dem Jahre 2007 hoffentlich noch lange leben. Er hat alle der vielgepriesenen Eigenschaften der OLED-Fernseher, außer der Auflösung, die ist aber mit immerhin 720p nativ völlig ausreichend, wie im HD-Fernsehen angeboten. Natürlich frißt er etwas mehr Strom, aber das Fernsehvergnügen mit einer Astra-Digitalanlage hat noch jeden seitlich sitzenden Besucher mit einem milchigen LCD zu Hause überzeugt. Nicht zu sprechen von den herrlichen Digitalfotes von meiner TZ 5 über den Componenteneingang.
    Bei eBay erzielen Plasma-Fernseher von Panasonic mittlerweile Liebhaberpreise. Warum wohl?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *