AOC und Studio F. A. Porsche präsentieren neuen 24- und 27-Zoll-Monitor

Die beiden 24 und 27 Zoll großen Modelle kommen ganz ohne Kabel und Anschlüsse an der Rückseite aus. Strom- und HDMI-Anschlüsse sind in einer externen Box, die mit nur einem Kabel mit dem Standfuß verbunden ist, untergebracht. Der AOC PDS241 und der AOC PDS271 sind ab Juni für 219 respektive 299 Euro erhältlich.

AOC hat sein Monitor-Portfolio um die beiden Design-Modelle AOC PDS241 und AOC PDS271 erweitert. Die beiden Bildschirme wurden in Zusammenarbeit mit dem Designstudio F. A. Porsche entwickelt und kommen mit einem auf drei Seiten rahmenlosen AH-IPS-Panel und einem asymmetrischen, metallenen Standfuß. Sie bieten ein modulares Monitordesign. So sind die Strom- und HDMI-Anschlüsse sind nicht an der Rückseite untergebracht, sondern in einer externen Box, die mit nur einem Kabel mit dem Standfuß verbunden ist. Die AOC SuperColor-WCG-Technologie verspricht einen breiten Farbraum. Die Monitore sollen im Juni zu unverbindlichen Verkaufspreisen von 219 und 299 Euro in den Handel kommen.

AOC PDS241 (Bild: AOC)AOC PDS241 (Bild: AOC)

Die dank AH-IPS-Panel blickwinkelstarken Bildschirme bieten mit ihren Diagonalen von 60,5 Zentimeter (24 Zoll) und 68,8 Zentimeter (27 Zoll) eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel. Die SuperColor-WCG-Technologie von AOC ermöglicht laut Hersteller zudem eine 100-prozentige sRGB- und eine 90-prozentige NTSC-Farbraumabdeckung. Die Helligkeit gibt der Hersteller mit 250 cd/m² an, das Kontrastverhältnis mit 1000:1. Die Monitore sind an der dünnsten Stelle gerade einmal 5,2 Millimeter dick. Der Neigungswinkel beträgt -5 bis 23 Grad. Weitere Verstelloptionen sind nicht vorgesehen.

Beide Geräte unterstützen den Low-Blue-Light-Modus von AOC und die Flicker-Free-Technologie. AOC Low Blue Light reduziere potentiell augenschädliche kurzwellige blaue Lichtanteile, so der Hersteller. Flicker-Free wiederum reguliere die Displayhelligkeit mit einem Gleichstromsystem anstatt der üblichen PWM-Technik (Pulse Width Modulation). Dadurch soll Bildschirmflackern verringert werden, so dass die Augen auch bei längeren Sitzungen nicht so schnell ermüden.

AOC PDS241 (Bild: AOC)AOC PDS241 (Bild: AOC)

Desktop-PCs, Notebooks, Spielkonsolen, Set-Top-Boxen et cetera lassen sich per HDMI anschließen. Für die Soundausgabe über externe Lautsprecher oder Kopfhörer ist ein Audioausgang vorhanden. Sowohl die Stromversorgung als auch das Bildeingangssignal laufen durch den Standfuß hindurch, an dessen Ende sich die entsprechenden Anschlüsse in der separaten Box befinden.

AOC PDS241 (Bild: AOC)AOC PDS241 (Bild: AOC)

“Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis der Zusammenarbeit von AOC und Studio F. A. Porsche. Diese neuen futuristischen und eleganten Monitore der PDS-Linie geben ein starkes Statement ab über die Leidenschaft von AOC, innovative Produkte zu entwickeln – sowohl in technischer als auch in gestalterischer Hinsicht“, sagt Stefan Sommer, Director Marketing & Business Management von AOC.

“Die ausdrucksstarke Form des Monitorstandfußes betont die einfache Idee, die Kabel in ebendiesen Standfuß zu integrieren. Die Form folgt nicht nur der Funktion, sondern zelebriert sie geradezu mit ihrer asymmetrischen Form auf elegante und hochentwickelte Weise“, erklärt Henning Rieseler, Leiter von Studio F. A. Porsche Berlin.

WEBINAR

Von Software Defined bis Composable – Neue Architekturansätze im Datacenter

Florian Bettges von HPE erläutert in diesem Webinar, wie Unternehmen von hybriden IT-Konzepten profitieren können. Dabei geht er auf die Vorteile der einzelnen Ansätze ein und stellt Konzepte vor, wie die unterschiedlichen Ansätze in Zukunft in hybriden IT-Konzepten ineinander fließen. Jetzt registrieren und Webinaraufzeichnung ansehen.

Themenseiten: AOC, Monitor, Porsche

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOC und Studio F. A. Porsche präsentieren neuen 24- und 27-Zoll-Monitor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *