Huawei bringt 5,2-Zoll-Smartphone P8 lite 2017 mit Fingerabdrucksensor für 239 Euro

Der Nachfolger des P8 lite kommt jetzt mit 12-Megapixel-Hauptkamera, einem Kirin 655 Octacore-Prozessor, 3 GByte RAM, einem größeren Akku und einem Fingerabdrucksensor. Das Dual-SIM-Smartphone P8 lite 2017 ist ab Ende Januar für 239 Euro erhältlich.

Mit dem P8 lite 2017 bietet Huawei ab Ende Januar eine aktualisierte Version seines im Juni 2015 vorgestellten Smartphones Huawei P8 lite an. Das Huawei P8 lite 2017 ist in der Dual-SIM-Version in Schwarz ab Ende Januar zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 239 Euro erhältlich. Das Gerät soll außerdem in den darauffolgenden Wochen auch in den Farben Weiß und Gold sowie in einer Single-SIM-Variante erscheinen.

Huawei P8 lite 2017 (Bild: Huawei)Huawei P8 lite 2017 (Bild: Huawei)

Das Smartphone kommt jetzt statt mit einem 5-Zoll-Display, das 1280 mal 720 Pixel auflöst, mit einem etwas größeren 5,2-Zoll-LTPS-Bildschirm, der 1920 mal 1080 Pixel Auflösung und eine Pixeldichte von 423 ppi bietet. Statt einer 13- und einer 5-Megapixel-Kamera sind jetzt eine 12-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Blitz sowie eine 8-Megapixel-Kamera für Videochats und Selfies verbaut. Neu hinzugekommen ist der Fingerabdruckscanner. Mit ihm kann der Anwender Anrufe annehmen, Videos aufnehmen und mit einem Fingertipp durch Fotos scrollen.

Umfrage

Welchen Stellenwert hat Nachhaltigkeit für IT-Anschaffungen Ihres Unternehmens?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Anstelle eines HiSilicon Kirin 620 Octa Core-Prozessors mit bis zu 1,2 GHz Takt ist jetzt ein Kirin 655 Octacore-Prozessor mit vier Kernen, die bis 2,1 GHz takten und vier Kernen mit 1,7 GHz Takt an Bord. Ihm stehen statt 2 GByte RAM jetzt 3 GByte RAM zur Seite. Gleich groß geblieben ist der interne Speicher mit einer Kapazität von 16 GByte, der sich jetzt allerdings mithilfe von microSD-Karten nicht mehr nur um bis zu 32 GByte sondern inzwischen um bis zu 128 GByte erweitern lässt.

Der Vorgänger Huawei P8 lite (Bild: Huawei)Der Vorgänger Huawei P8 lite (Bild: Huawei)

Die Datenkommunikation kann über LTE, HSPA+, WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.1, NFC und GPS erfolgen. Außerdem sind ein Micro-USB- sowie ein 3,5-Millimeter-Audio-Anschluss an Bord. Deutlich mehr Kapazität bietet der 3.000-mAh-Akku, der laut Hersteller eine eine Gesprächsdauer von bis zu 17 Stunden bei 4G-Nutzung ermöglichen soll. Beim Vorgänger war ein 2200-mAh-Stromspeicher verbaut.

Beim Betriebssystem setzt Huawei jetzt auf die aktuelle Android-Version 7.0 Nougat, dem es die Nutzeroberfläche EMUI 5.0 übergestülpt hat.

Das P8 lite 2017 ist 147,2 mal 72,94 mal 7,6 Millimeter groß und wiegt 147 Gramm. Der Vorgänger war mit 143 mal 70,6 mal 7,7 Millimeter etwas kleiner, dafür aber geringfügig dünner. Der Nachfolger hat beim Gewicht 16 Gramm zugelegt.

Nur wenige Tage – am 5. Februar – werden auch Samsungs 5,2-Zoll-Smartphone Galaxy A5 und das 4,7 Zoll große Galaxy A3 für 429 respektive 329 Euro in den Handel kommen.

WEBINAR

Von Software Defined bis Composable – Neue Architekturansätze im Datacenter

Florian Bettges von HPE erläutert in diesem Webinar, wie Unternehmen von hybriden IT-Konzepten profitieren können. Dabei geht er auf die Vorteile der einzelnen Ansätze ein und stellt Konzepte vor, wie die unterschiedlichen Ansätze in Zukunft in hybriden IT-Konzepten ineinander fließen. Jetzt registrieren und Webinaraufzeichnung ansehen.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Huawei, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Huawei bringt 5,2-Zoll-Smartphone P8 lite 2017 mit Fingerabdrucksensor für 239 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Januar 2017 um 16:20 von Attila

    Da werde ich mein „altes“ P8 Lite durch den Kauf des P8 Lite 2017 ersetzen.
    Die neue Technik hört sich gut an.
    „Altes P8“ ist dann Reserve ! ;-)

  • Am 14. Januar 2017 um 11:06 von Robert Fox

    Was bedeutet das jetzt? Die P9 Lite (und Honor 5C) sind jetzt schlechter als die neue 2017 P8 Lite?? Huawei wurde lieber die Markt überfluten mit mehr ähnliche Modelle statt konzentrieren an Software / Sicherheits- Updates (Nougat für P8 Lite 2017?? Wo sind die Updates für P9 Lite & 5C??)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *