Symantec veröffentlicht Betaversionen seiner jüngsten Norton-Produkte

Norton AntiVirus, Norton Internet Security und Norton 360 wurden für das kommende Windows 8.1 optimiert. Die Verbesserungen betreffen die Virenerkennung, den Ressourcenverbrauch und den Passwortmanager. Tester erhalten 50 Prozent Rabatt auf die finale Vollversion.

Symantec hat Vorabversionen der nächsten Generation seiner Sicherheitsprodukte Norton 360, Norton Internet Security und Norton AntiVirus verfügbar gemacht. Sie können ab sofort über das Norton Beta Center kostenlos heruntergeladen werden. Dazu ist allerdings eine Registrierung mit Angabe des Landes und der E-Mail-Adresse nötig. Registrierte Tester sollen einen 50-prozentigen Preisrabatt auf die finale Vollversion erhalten.

Norton AntiVirus bietet Basisschutz vor Bedrohungen aus dem Internet für bis zu drei PCs. Norton Internet Security umfasst zusätzlich eine Zwei-Wege-Firewall, Antispam, Kindersicherung und Startmanager. Die Komplettlösung Norton 360 liefert darüber hinaus Tools zur PC-Optimierung und automatisches Backup auf lokalem oder auf 2 GByte Online-Speicher.

Die jüngste Ausgabe von Norton 360 steht ab sofort als kostenlose Beta zum Download bereit (Bild: Symantec).Die jüngste Ausgabe von Norton 360 steht ab sofort als kostenlose Beta zum Download bereit (Bild: Symantec).

Die jüngsten Ausgaben der Sicherheitslösungen wurden laut Symantec in Sachen Schutz und Performance weiter verbessert sowie für das kommende Windows 8.1 optimiert. Sowohl die reputationsbasierte (Norton Insight) als auch die verhaltensbasierte (SONAR) Virenerkennung wurde weiterentwickelt, um das System auch vor unbekannten Schädlingen zu schützen. Den Speicherverbrauch hat Symantec reduziert und das Kopieren von Dateien beschleunigt, was sich positiv auf die Systemleistung auswirken soll.

Der überarbeitete Passwortmanager Norton Identity Safe bietet eine optimierte Benutzerführung und eine verbesserte Ausfüllfunktion für Browserfelder. Die Suche nach im Tresor abgelegten Passwörtern wurde vereinfacht. Außerdem hat Symantec nach eigenen Angaben die plattformübergreifende Nutzung von Norton Identity Safe insbesondere auf Mobilgeräten optimiert.

Rückmeldungen zu den Betaversionen können Tester im deutschen Norton-Forum geben. Dort haben sie auch die Möglichkeit, sich mit anderen Nutzern auszutauschen.

Seit der im September eingeführten 2013er-Generation sind die Norton-Lösungen versionslos. Nutzer erhalten alle Aktualisierungen automatisch im Hintergrund, ohne eingreifen zu müssen. Dies gilt sowohl für Optimierungen als auch für neue Funktionen. Auf diese Weise haben Anwender stets die aktuelle Programmversion.

Tipp: Wie sicher sind Sie bei der Sicherheit? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Symantec veröffentlicht Betaversionen seiner jüngsten Norton-Produkte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *