United Navigation stellt zwei Becker-Navigationsgeräte vor

Das Traffic Assist Z 213 und das Z 215 warten mit einem 5,1-Zoll-Touchscreen und 4 GByte internem Speicher auf. Weitere Features sind 3D-Kartendarstellung, Bluetooth und Kopfhöreranschluss. Die Modelle kommen im April in den Handel.

United Navigation hat unter der lizenzierten Marke Becker die tragbaren Navigationsgeräte Z 213 und Z215 vorgeführt. Beide Modelle haben einen Metallrahmen um das gummierte Gehäuse. Das Z 215 ist vorne zusätzlich mit einer Chromleiste verziert. Die Displays sind in der Diagonalen 11 Zentimeter (5,1 Zoll) groß und berührungsempfindlich. Überdies bieten die Navigationsgeräte 3D-Kartendarstellung, eine Mini-USB-Buchse, einen Kopfhöreranschluss und einen Micro-SD-Steckplatz. Der interne Speicher fasst 4 GByte.

Zur Einhaltung der Straßenverkehrsordnung verfügen die Navigationsgeräte über eine Bluetooth-Schnittstelle. Über die Freisprecheinrichtung mit Telefonbuchimport kann der Nutzer während der Fahrt telefonieren oder sich SMS-Nachrichten vorlesen lassen – sofern sein Mobiltelefon diese Funktion unterstützt. Das Z 215 bietet darüber hinaus eine Spracheingabe für Adressen.

Auf beiden Becker-Modellen ist die Stauprognose-Funktion „Navteq Traffic Patterns“ integriert. Sie lässt Verkehrsdaten ebenso wie die Tageszeit in die Routenplanung einfließen. Zudem sind die Navigationsgeräte mit dem Stauwarner TMC ausgestattet. Das Z 215 bietet überdies Premium-TMC-Dienste inklusive TMC Pro für ganz Europa. Für ein gutes Gewissen soll die Becker Economic Route Guidance sorgen, eine Routenführung, die automatisch einen optimalen Kompromiss zwischen Fahrzeit und Kraftstoffverbrauch ermittelt.

Die Navigationssysteme sind ab April im Fachhandel erhältlich. Das Becker Traffic Assist Z 213 kostet 279 Euro, das Becker Traffic Assist Z 215 schlägt mit 329 Euro zu Buche. Im Lieferumfang sind eine DVD mit einer Content-Management-Software und Kartenmaterial für Europa, ein Autoladekabel sowie eine Scheibenhalterung enthalten. Letztere lässt sich mit allen Kabeln verbinden. Das erleichtert das Entnehmen des Geräts.

Das Becker Traffic Assist Z 213 und das Z 215
Von links nach rechts: das Becker Traffic Assist Z 215 und das Z 213 (Bild: United Navigation ).

Themenseiten: GPS, Hardware, Navigation, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu United Navigation stellt zwei Becker-Navigationsgeräte vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *