Media-Saturn plant angeblich Eigenmarke für Unterhaltungselektronik

Produkte sollen europaweit über die Elektromärkte Media Markt und Saturn vertrieben werden. Einen Zeitplan gibt es aber noch nicht. Das Vorhaben könnte zu Konflikten mit Markenherstellern führen.

Die Metro-Tochter Media Saturn Holding will nach Informationen der Financial Times Deutschland eine Eigenmarke für Unterhaltungselektronik und Hausgeräte entwickeln. Firmenchef Roland Weise habe Anweisung gegeben, das Projekt mit Priorität voranzutreiben, sagten informierte Kreise der Wirtschaftszeitung.

Ein Zeitplan oder der angestrebte Eigenmarkenanteil seien bisher nicht bekannt, so das Blatt. Es stehe aber fest, dass die Eigenmarke sowohl bei Media Markt als auch bei Saturn europaweit angeboten werde.

Der Aufbau einer Eigenmarke könnte Media-Saturn Konflikte mit seinen Lieferanten bescheren. Bislang war die Elektromarktkette ein beliebter Partner von Markenherstellern für Preisaktionen und Sonderpräsentationen, weil sie hauptsächlich deren Produkte anbot. Seit kurzem verkauft beispielsweise Dell seine Desktops und Notebooks bei Media Markt. Doch bei Eigenmarken ist die Gewinnspanne des Händlers generell größer, was die Metro-Tochter zu diesem Schritt bewegt haben dürfte.

Letztes Jahr hatte Media-Saturn mit dem insolventen Versandhändler Quelle über den Kauf der Haushaltswarenmarke Privileg verhandelt, sich aber angeblich nicht auf einen Preis einigen können, so dass Privileg schließlich an Otto ging. Auch die ehemalige Quelle-Schwestermarke für Unterhaltungselektronik, Universum, befindet sich jetzt in Besitz von Otto.

Themenseiten: Business, Media Markt

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Media-Saturn plant angeblich Eigenmarke für Unterhaltungselektronik

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *