Kreditkartendaten in öffentlichen Foren entdeckt

Illegaler Kreditkartenhandel wird öffentlich. Sicherheitsexperten von G-Data entdecken in öffentlichen Foren nicht nur Kreditkartendaten, sondern auch gefälschte Kreditkarten und Skimming-Equipment für den Datenklau.

Gefälschte Kreditkarten und Skimming Devices werden nicht mehr ausschließlich in Untergrundforen angeboten. Sicherheitsexperten von G-Data untersuchten unter anderem Foren zu den Themen Automobile, Bodybuilding und Software. Dabei fanden sie Einträge, in denen gefälschte Kreditkarten, vollständige Kartendaten und Ausrüstungen zum Datenklau an Geldautomaten angeboten wurden.

„Es ist denkbar einfach, diese öffentlichen Foren mit illegalen Inhalten in Suchmaschinen zu finden“, sagt Ralf Benzmüller, Leiter der G-Data-Security-Labs. „Wir gehen durch die Analyse von Art und Aufbau der Angebote davon aus, dass viele von ihnen mit Skripten automatisch in Foren gepostet werden, die sich nicht ausreichend schützen, zum Beispiel mit Captchas.“ Eigentlich sollten die Betreiber der Foren diese Einträge sofort löschen, einige seien jedoch schon mehrere Monate zugänglich.

Nach diesen Angaben finden sich auch bei YouTube Angebote und Anleitungen zum Kreditkartenbetrug. Bedenklich sei, dass immer wieder neue Videos hinzukommen. Viele ältere Videos hätten mehrere zehntausend oder gar hunderttausend Aufrufe und seien seit mehr als einem Jahr im Videoportal vorhanden, stellt G-Data fest.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kreditkartendaten in öffentlichen Foren entdeckt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *