Das Iphone ist nichts für Deutschland

Lange kursierten die Spekulationen im Internet, wer denn das Rennen um den Vertrieb des Iphone macht. Nun ist es endlich raus: T-Mobile wird es in Deutschland verkaufen. Ab 9. November können Apple-Jünger das extrem gehypte Handy für 399 Euro abholen. Wie hoch die monatlichen Kosten des 24-Monats-Vertrags sind, der natürlich auch abzuschließen ist, verrät T-Mobile noch nicht. Vielleicht hat die Geschäftsführung doch ein schlechtes Gewissen ob der Preispolitik und gibt deshalb die ...

Lange kursierten die Spekulationen im Internet, wer denn das Rennen um den Vertrieb des Iphone macht. Nun ist es endlich raus: T-Mobile wird es in Deutschland verkaufen. Ab 9. November können Apple-Jünger das extrem gehypte Handy für 399 Euro abholen. Wie hoch die monatlichen Kosten des 24-Monats-Vertrags sind, der natürlich auch abzuschließen ist, verrät T-Mobile noch nicht. Vielleicht hat die Geschäftsführung doch ein schlechtes Gewissen ob der Preispolitik und gibt deshalb die Preise zu den Tarifen erst kurz vor Marktstart bekannt.

Aber den T-Mobilern bleibt ja gar nichts anderes übrig. Wer mit dem Iphone Kunden fangen will, muss sich von Steve Jobs knebeln lassen. Der hat die iPeitsche in der Hand und alle lechzen nach ihr – sowohl Mobilfunkanbieter als auch Kunden. Da passen auch die Gerüchte gut ins Konzept, dass Apple sogar zehn Prozent vom Umsatz von den privilegierten Providern will – wie gierig Unternehmen sein können.

Eine Faktor ist aber noch ungewiss. Wird sich das Iphone in Deutschland gut verkaufen? In Amerika wurden in den ersten zweieinhalb Monaten eine Millionen Stück abgesetzt. Dennoch blieb der Verkauf hinter den Erwartungen zurück. Wahrscheinlich ist das der Grund, warum es das Iphone jetzt um 200 Dollar günstiger gibt.

Spannend bleibt also die Frage, ob sich das deutsche Gemüt für das Iphone genauso schnell hinreißen und begeistern lässt, wie das der Amerikaner. Ich stell’ mal die Behauptung auf, dass die Deutschen eher technikverliebte Tüftler sind – wer früher am Auto schraubte, macht das heute am PC oder Smartphone. Allein deshalb gibt es in Deutschland weniger Macs als in den USA. Wobei die Front, bedingt durch den großen Erfolg des Ipod, bröckelt. Georg Albrecht, Pressesprecher von Apple Deutschland, sprach schon vor zwei Jahren von einer unglaublichen Sogwirkung des Ipod und den damit verbundenen steigenden Mac-Verkaufszahlen. Mich würde interessieren, ob dies auch für das Apple-Handy gilt und ob man sich hierzulande von der Euphorie anstecken lässt. Deshalb die Frage: Wer will das Iphone haben und warum? Über Antworten und Kommentare freue ich mich.

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Das Iphone ist nichts für Deutschland

  • Am 23. September 2007 um 13:51 von Frank Gröger

    I-Phone brauch ich nicht.
    Habe N95, da hat man Spass !
    FG

  • Am 24. September 2007 um 11:08 von Kurt Schneider

    Ich besitze ein N95 und bin damit recht zufrieden – Aber am vergangenen Freitag hattei ich die Möglichkeit ein iphone 15 Minuten lang auszuprobieren und ich muß gestehen: Am liebsten hätte ich es nicht mehr aus der Hand gegeben, danach kam mir mein N95 so vor als wäre es vor 10 Jahren gebaut worden. Ich konnte den ganzen Hype um das iphone nie verstehen, seit Freitag warte ich nun sehnsüchtig auf den 9. November

  • Am 26. September 2007 um 11:25 von vipro

    Design und Bedienungskonzept sind faszinierend. Aber die fehlende UMTS-Unterstützung ist schon ein starkes Argument, auf den Nachfolger zu warten (für mich auf jeden Fall).

  • Am 29. Januar 2008 um 12:22 von Mobile Blog | ZDNet.de » Blog Archiv » Ladenhüter Iphone: Deutschland trotzt dem Hype

    [...] etwas Stolz sei auf den Blog-Eintrag vom 20. September 2007 hingewiesen. Da geht es nämlich um eine Prognose für den Verkaufserfolg des Iphone in Deutschland, [...]

  • Am 26. März 2008 um 14:01 von Richad

    Bin noch nicht so ganz überzeugt von dem I-Phone. Zum einen ärgert es mich das es keine UMTS-Unterstützung besitzt zum anderen war es noch nicht einmal möglich eine einfache Wapsite wie http://www.3gp4mobile.com auf zu rufen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *