Partitionen ohne Datenverlust ändern

300 neuen Funktionen beinhaltet Apples neues Betriebssystem Mac OS X 10.5 Leopard. Die zahlreichen augenfälligen Veränderungen an der Oberfläche und neue Programme beanspruchen die Aufmerksam derart, dass man leicht das ein oder andere wichtige Feature übersieht. Das Verändern von Partitionen, ohne dass der Datenbestand beschädigt wird, ist sicher keine Funktion, die täglich benötigt wird, aber dennoch ungemein praktisch ist.

300 neuen Funktionen beinhaltet Apples neues Betriebssystem Mac OS X 10.5 Leopard. Die zahlreichen augenfälligen Veränderungen an der Oberfläche und neue Programme beanspruchen die Aufmerksam derart, dass man leicht das ein oder andere wichtige Feature übersieht. Das Verändern von Partitionen, ohne dass der Datenbestand beschädigt wird, ist sicher keine Funktion, die täglich benötigt wird, aber dennoch ungemein praktisch ist.

Wenn man zum Beispiel eine Sicherungspartition für das neue Backup-Programm Time Machine anlegen oder die Installations-DVD von Mac OS X von der Festplatte starten möchte, muss das bisherige Partitionschema angepasst werden. Was bisher nur mit kostenpflichtigen Tools möglich war, erledigt in Leopard das integrierte Festplatten-Dienstprogramm. Allerdings bleibt die Funktion auf Festplatten mit dem von Mac OS standardmäßig genutzten GPT-Partitionsschema begrenzt. Partitionen von Windows-Festplatten mit Master Boot Record (MBR) kann das Tool nicht ohne Datenverlust verändern.

Die Bedienung des Tools für das Verändern von Partitionen ist Mac-typisch sehr leicht: Festplatte im Festplatten-Dienstprogramm markieren, auf Partitionieren klicken und das Volume markieren, von dem man den Platz für die neue Partition verwenden will. Anschließend wird die bisherige Partition in zwei gleich große Abschnitte unterteilt. Mit der Maus oder durch einen Eintrag in einem Dialogfeld kann man die Größe jedoch leicht anpassen. Ist man sich doch nicht ganz sicher, klickt man auf Letzte Version, wodurch keine Änderungen durchgeführt werden. Erst mit dem Klick auf Anwenden, wird das neue Partitionsschema erzeugt. Bei der Gelegenheit wird die neue Partition auch gleich formatiert und steht sofort unter Mac OS bereit.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Mac

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Partitionen ohne Datenverlust ändern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *