AMD Yukon: mit höherer Leistung gegen Intels Atom

Mit einer Plattform für günstige Subnotebooks will AMD gegen Intel und seine Atom-Reihe in den Ring steigen. Im Gegensatz zu den abgespeckten Netbooks sollen die Geräte den vollen Nutzwert eines PCs bieten. ZDNet stellt die Lösung vor.

„Kunden machen keine guten Erfahrungen mit ihren Mini-Notebooks“ – so lautet die Diagnose von Bahr Mahony, Director of Mobile Business bei AMD. Er spielt damit auf die populären Netbooks an, deren Leistung deutlich geringer als die eines Notebooks ist.

Die bessere Alternative sind für AMD sogenannte Ultrathin-Notebooks, die zwar etwas mehr kosten als Netbooks und einen größeren Screen haben, dafür aber den vollen PC-Nutzwert bieten. Ihr Preis soll sich aber deutlich unter dem von ultraportablen Geräten wie Toshiba Portégé R500 oder Macbook Air bewegen.

Mit Yukon hat AMD nun eine Lösung für Ultrathin-Notebooks vorgestellt. ZDNet erklärt die Details.

Themenseiten: AMD, Mobil, Mobile, Notebook, Notebooks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD Yukon: mit höherer Leistung gegen Intels Atom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *