Online-Medizin-Enzyklopädie startet Ende des Jahres

Nur Ärzte und Forscher dürfen Texte in Medpedia veröffentlichen

Mit Medpedia soll Ende 2008 eine Online-Medizin-Enzyklopädie im Stil von Wikipedia an den Start gehen. Das Nachschlagewerk will Ärzte und die interessierte Öffentlichkeit umfassend über Gesundheit und Medizin informieren. Für die eingestellten Texte sorgen Mediziner und Forscher – Laien dürfen keine Artikel in Medpedia publizieren.

Medpedia wird von der Harvard Medical School, der Stanford School of Medicine und der University Michigan Medical School sowie verschiedenen Gesundheitsorganisationen entwickelt. Eine Vorabversion ist bereits öffentlich zugänglich. Die Artikel sind auf Englisch verfasst.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Online-Medizin-Enzyklopädie startet Ende des Jahres

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *