WD stellt externe Doppelfestplatte mit RAID vor

Spiegelung sorgt für zusätzliche Datensicherheit

Western Digital bringt mit der My Book Mirror Edition eine externe Speicherlösung auf den Markt, die mit zwei gespiegelten Festplatten für zusätzliche Datensicherheit sorgt. Zwei lieferbare Versionen mit zwei 500- beziehungsweise zwei 1-Terabyte-Festplatten kosten 209 und 379 Euro.

Wenn Nutzer ihre Daten speichern, werden diese automatisch auf der zweiten integrierten Festplatte gespiegelt. Fällt ein Laufwerk aus, sind die Daten trotzdem noch vorhanden. Der Hersteller zielt mit der Lösung auf Privathaushalte und kleinere Büros.

Entsprechend der Konfiguration als RAID 1 (Mirrored) können auf der größeren Variante 1 TByte und auf der kleineren 500 GByte Daten gespeichert werden. Der Nutzer kann die Festplatte bei Bedarf auch als RAID 0 (Striped) rekonfigurieren und somit den Speicherplatz komplett ausnutzen.

Die My Book Mirror Edition wird per USB 2.0 an den Rechner angebunden, ein Ethernet-Port steht nicht zur Verfügung. Der Verzicht auf Ventilatoren senkt Geräuschpegel und Stromverbrauch. Western Digital gewährt drei Jahre Garantie.

Neben WD hat auch Verbatim heute eine externe Doppelfestplatte vorgestellt. Das Verbatim-Modell aus zwei 320-GByte-SATA-Platten verzichtet aber auf Spiegelung.

Zwei Festplatten in RAID-1-Konfiguration: Western Digital My Book Mirror Edition (Bild: Western Digital).

Themenseiten: Hardware, Western Digital

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu WD stellt externe Doppelfestplatte mit RAID vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *