Bundeskartellamt stimmt Debitel-Übernahme zu

"Wir wollen die Nummer-eins-Vertriebsplattform für sämtliche Produkte der Telekommunikation sein"

Das Bundeskartellamt hat die Übernahme von Debitel durch Freenet heute freigegeben. „Wir freuen uns, dass das Kartellamt nun den Weg für die weiteren Schritte im Hinblick auf den Vollzug der Transaktion geebnet hat“, kommentierte Eckhard Spoerr, Vorstandsvorsitzender von Freenet, die Freigabe. „Freenet inklusive Debitel wird nach Vollzug der Transaktion der größte netzunabhängige Telekommunikationsanbieter in Deutschland sein. Unser Ziel ist es, die Nummer-eins-Vertriebsplattform für sämtliche Produkte der Telekommunikation zu sein.“

Freenet hatte sich zuvor mit dem Debitel-Eigner Permira geeinigt. Dieser erhielt für die Debitel-Gruppe 32 Millionen neue Freenet-Aktien. Dies entspricht nach der Kapitalerhöhung einem Anteil von rund 25 Prozent an dem Hamburger Unternehmen. Zudem gewährte Freenet Permira ein langfristiges verzinsliches Verkäuferdarlehen von 132,5 Millionen Euro.

Themenseiten: Business, Freenet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bundeskartellamt stimmt Debitel-Übernahme zu

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *