Microsoft schließt Übernahme von FAST Search & Transfer ab

Angebot im Bereich Unternehmenssuche ergänzt Suchsparte

Microsoft hat die am 8. Januar 2008 angekündigte Übernahme von FAST Search & Transfer, einem Spezialisten für Enterprise Search, abgeschlossen. Mit der Akquisition sind die Redmonder nach eigenen Angaben für alle Aspekte des Suchens optimal aufgestellt und decken das gesamte Such-Spektrum – von der Internet- über die Desktop- bis zur Enterprise Search – ab.

FAST wird als Microsoft-Tochterunternehmen weitergeführt, mit einem eigenen Forschungs- und Entwicklungszentrum für unternehmensweite Suche in Oslo. John Markus Lervik, bislang CEO von FAST, wird Corporate Vice President Enterprise Search bei Microsoft.

In seiner neuen Position ist Lervik verantwortlich für die Entwicklung umfassender Angebote zur unternehmensweiten Suche. Dazu gehören Microsoft Search Server 2008 Express, die Suchfunktionen für Microsoft Office SharePoint Server 2007 und FAST ESP sowie die Entwicklung einer einheitlichen Enterprise-Search-Plattform.

Themenseiten: Business, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft schließt Übernahme von FAST Search & Transfer ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *