Acer stellt Quad-Core-Server für bis zu vier CPUs vor

Altos R920 ab 7000 Euro erhältlich

Acer hat einen rackoptimierten Altos-Server der Serie R vorgestellt, der bis zu vier Zwei- und Vierkernprozessoren aus Intels Xeon-Serie 7000 aufnehmen kann. Die Preise für das Modell Altos R920 beginnen je nach Konfiguration bei 7000 Euro.

Der High-End-Server bietet vier Speicherkanäle für bis zu 32 FBD-Speichermodule (auf vier DIMM-Speicherkarten für je 8 Module) mit einer Gesamtkapazität von 128 GByte. Erweiterungen sind über sieben x8-PCI-Express-Steckplätze möglich. Zudem stehen bis zu vier Gigabit-Ethernet-Ports zur Verfügung.

Im Chassis mit dem Formfaktor 4 HE finden bis zu acht Hot-Swap-fähige SAS-Festplatten Platz. Sie unterstützen die RAID-Modi 0, 1, 5, 6 und 10.

Acer liefert den Altos R920 mit einem Software-Paket aus, das Acers Advanced Server Manager (ASM), Easy Build und das E-Business Value Pack umfasst. Der Hersteller gewährt drei Jahre Garantie.

Themenseiten: Acer, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer stellt Quad-Core-Server für bis zu vier CPUs vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *