Compaq kommt zurück

Unter der Marke sollen künftig günstige Geräte verkauft werden

HP will ab Januar 2008 die Marke Compaq in Deutschland wieder ins Leben rufen. Das hat HPs Deutschland-Chef Martin Kinne der Financial Times Deutschland mitgeteilt. Compaq war nach der Übernahme durch HP 2002 vom deutschen Markt verschwunden.

Unter dieser Zweitmarke will HP in Zukunft günstige Notebooks und Desktops anbieten. HP-Rechner würden dann höherwertig positioniert. Mit dieser Strategie will der Hersteller hierzulande zum Marktführer Fujitsu Siemens Computers aufschließen. HP hat in Deutschland nur einen Marktanteil von 14,3 Prozent, während Fujitsu Siemens Computers 16,5 Prozent Marktanteile besitzt.

Themenseiten: Business, HP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Compaq kommt zurück

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. Dezember 2007 um 15:24 von Isebar

    ^back to the roots?
    .. demnächst wird dann auch digital equipment (DEC) für die "business critical systems" wieder erweckt???? ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *