HIS bringt zwei Grafikkarten mit neuen AMD-Chips

Modelle HIS HD3850 und HD3870 unterstützen bis zu vier Grafikprozessoren

HIS hat zwei Grafikkarten mit AMD-RV670-Grafikchips vorgestellt. Die Single-Slot-Karte HD3850 und die übertaktete Dual-Slot-Karte HD3870 unterstützen DirectX 10.1 und PCI-Express 2.0. Da die Karten mit Crossfire-X-Technologie ausgestattet sind, können bis zu vier Grafikprozessoren kombiniert werden.

Durch einen 55-Nanometer-Fertigungsprozess wurde laut Hersteller ein deutlich geringerer Stromverbrauch erreicht. Die Karten verfügen über eine 256-Bit-Speicheranbindung und 320 Streamprozessoren. Neben DirectX 10 unterstützen die Karten auch das Shader Model 4.1, 24-faches Anti-Aliasing und 128-Bit-High-Dynamic-Range (HDR).

Die HD3850 kommt mit 256 MByte GDDR3-Speicher mit 1656 MHz und einem Grafikprozessortakt von 668 MHz. Die übertaktete HD3870 verfügt über 512 MByte GDDR4-RAM mit einer Taktfrequenz von 2400 MHz. Der Grafikprozessor der Karte läuft mit 775 MHz.

Beide geben über zwei Dual-Link-DVI-Ausgänge eine maximale Auflösung von 2560 mal 1600 Pixeln aus. Per DVI-HDMI-Adapter gelangt das Bildsignal inklusive 5.1-Sound digital zum Fernseher. Für Blu-ray- und HD-DVD-Wiedergabe ist ein Unified Video Decoder (UVD) mit an Bord.

HIS verkauft die HD3850 ab sofort zu einem Preis von 170 Euro. Die übertaktete Grafikkarte HD3870 ist ab Anfang Dezember für 220 Euro erhältlich.

HIS HD3870
HIS verkauft die HD3850 ab sofort für 170 Euro, die übertaktete HD3870 kommt Anfang Dezember für 220 Euro auf den Markt (Bild: HIS).

Themenseiten: Grafikchips, HIS, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HIS bringt zwei Grafikkarten mit neuen AMD-Chips

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *