Google plant offene APIs für Social Networks

Linked In und Plaxo gehören angeblich zu den ersten Partnern

Techcrunch zufolge wird
Google bereits morgen einen eigenen Satz an offenen Programmschnittstellen (APIs) namens „Open Social“ vorstellen. Die APIs ermöglichten es Entwicklern, Applikationen für Social-Networking-Plattformen zu programmieren, die Open Social akzeptieren.

Mit Open Social will Google die Kernfunktionen einer Social-Network-Plattform abdecken: Profildaten, Beziehungen zu anderen Anwendern sowie Aktivitäten der Nutzer. Erste Partner hat der Suchexperte schon gefunden: Die Social Networks Ning, Linked In, Plaxo, Hi 5, Friendster oder Viadeo werden laut Techcrunch mit Google kooperieren. Zu den ersten Entwicklern, die Open Social nutzen, sollen Flixster, Ilike, Rock You und Slide gehören.

Anders als ursprünglich vermutet werde Google keine eigene Social-Networking-Plattform starten, so Techcrunch.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google plant offene APIs für Social Networks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *