Simyo bringt Einheitshandytarif mit 9,9 Cent pro Minute

Angebot startet am 4. Dezember

Simyo hat auf Konkurrenz wie Fonic und Bildmobil reagiert und bietet ab dem 4. Dezember einen neuen Einheitstarif an. Eine Gesprächsminute ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze kostet dann 9,9 Cent. Die Abrechnung erfolgt im 60/60-Takt. Eine SMS schlägt ebenfalls mit 9,9 Cent zu Buche.

Für die Internetnutzung via Handy verlangt der Anbieter 24 Cent pro MByte bei einer 10-KByte-Taktung. Es gibt keine Vertragsbindung und auch keine monatliche Grundgebühr oder Mindestumsatz.

Neukunden bietet Simyo die Konditionen des neuen Einheitstarifs bereits jetzt an. Das Starter-Paket gibt es für 9,90 Euro statt 19,95 Euro inklusive 10 Euro Startguthaben unter www.simyo.de. Bestandskunden können durch Zahlung einer einmaligen Wechselgebühr von 5 Euro an der bis zum 3. Dezember laufenden Online-Aktion teilnehmen. Ab dem 4. Dezember werden alle Aktionsteilnehmer automatisch auf den neuen Tarif umgestellt.

Bis dahin gelten weiterhin die Preise des Tarifs „Simyo Basic“ (15 Cent pro Minute, 10 Cent je SMS, 5 Cent pro Minute im Simyo-Netz, 60/1-Taktung). Allerdings korrigiert Simyo wöchentlich die Differenz zwischen dem alten und neuen Tarifabrechnungsmodell durch eine Kontogutschrift. „Simyo Basic“ wird ab sofort für Neukunden nicht mehr aktiv angeboten.

Themenseiten: Eplus, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Simyo bringt Einheitshandytarif mit 9,9 Cent pro Minute

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *