Microsoft erweitert Live Maps um Vogelperspektive

200 deutsche Städte liegen derzeit in der 3D-Ansicht vor

Microsoft hat seine lokale Suche Live Maps um Neuerungen wie die Vogelperspektive erweitert. Diese Ansicht ermöglicht es dem User, Landschaften und Städte von schräg oben zu betrachten. Der Anwender kann die Himmelsrichtung frei wählen. Außerdem liegen mittlerweile 200 Städte in der 3D-Ansicht vor. User können auch eigene 3D-Modelle integrieren.

In den USA nutzt der Routenplaner jetzt aktuelle Verkehrsdaten, die beispielsweise helfen, Verkehrsstaus zu umgehen. In der deutschen Version von Live Maps steht diese Funktion nicht zur Verfügung, ebensowenig wie eine kostenlose Rufnummer, um per Telefon nach lokalen Informationen zu suchen.

Die Suchergebnisse von Live Maps liefert suchen.de. Sie setzen sich zusammen aus einer Mischung von Auskunftsdaten und gecrawlten, lokalisierten Internetdaten. Somit lässt sich sowohl die reale Firmenanschrift als auch die virtuelle URL-Adresse von Unternehmen, Dienstleistern und Händlern auf einen Blick anzeigen.

Livemaps


Der Münchner Marienplatz lässt sich jetzt mit Live Maps aus der Vogelperspektive betrachten (Foto: maps.live.de).

Themenseiten: Microsoft, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft erweitert Live Maps um Vogelperspektive

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *