Bertelsmann findet Napster-Ankläger ab

US-Musikverleger erhalten 130 Millionen Dollar

Der Medienkonzern Bertelsmann hat einen Rechtsstreit um die ehemalige File-Sharing-Plattform Napster endgültig beilegen können. Wie am Wochenende in Washington bekannt wurde, soll der US-Branchenverband National Music Publishers Association (NMPA) 130 Millionen Dollar von Bertelsmann erhalten. Nach Zahlung dieser Summe erhebt die Organisation keine weiteren Forderungen mehr aus der Finanzierung der ehemaligen Tauschbörse Napster im Jahr 2000. Wird die Einigung zwischen den beiden Parteien nun noch durch ein US-Bundesgericht abgesegnet – wovon auszugehen ist -, gilt der Urheberrechtsstreit als endgültig beendet.

„Zum jetzigen Zeitpunkt können wir den Fall nicht kommentieren. Auf der morgigen Halbjahreskonferenz sollen aber Einzelheiten zu der Einigung öffentlich bekannt gegeben werden“, so Andreas Grafemeyer, Head of Communications bei Bertelsmann in Deutschland. Der Medienkonzern hatte zuvor bereits verschiedene Einigungen mit einzelnen Plattenlabels erzielt – darunter Universal Music, EMI und Warner. Insgesamt hat Bertelsmann für seine Beteiligung an Napster bereits rund 400 Millionen Dollar ausgeben müssen.

Im Jahr 2000 hatte der deutsche Konzern 85 Millionen Dollar in Napster investiert und den Versuch unternommen, aus dem Dienst eine legale Tauschbörse zu machen. Allerdings scheiterten die Bemühungen – Napster ging im darauffolgenden Jahr offline. Der Software-Hersteller Roxio sicherte sich den Markennamen der Plattform und startete einen Neuversuch mit Napster. Mittlerweile läuft das Downloadportal als legaler Dienst.

Themenseiten: Bertelsmann, Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bertelsmann findet Napster-Ankläger ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *