45 Prozent der Iphone-Interessenten würden Provider wechseln

Nur 0,4 Prozent aller Befragten wollen das Kultobjekt auf alle Fälle kaufen

Um das Apple-Handy ihr Eigen nennen zu können, würden 45 Prozent der deutschen Iphone-Interessenten den Provider wechseln. Das ergab eine Umfrage der Unternehmensberatung Marketing Partner, bei der 1000 Personen ab 14 Jahren befragt wurden.

Dabei wollen 0,4 Prozent aller Befragten „ganz sicher“ das neue Apple-Mobiltelefon kaufen. Sie sind sogar bereit, dafür einen Preis zwischen 500 und 600 Euro in Verbindung mit einem Zweijahresvertrag zu zahlen.

Weitere 2,9 Prozent wollen es sich vielleicht zulegen, 5,5 Prozent sind unschlüssig. Insgesamt bekunden damit 8,8 Prozent aller Befragten Interesse am Iphone.

Apple will das Iphone nicht nur in den USA, sondern auch in Europa exklusiv vermarkten. Welcher Netzbetreiber für welches Land den Zuschlag erhält, steht derzeit jedoch noch nicht fest. In Deutschland werden T-Mobile und Vodafone die besten Chancen zugesprochen.

Themenseiten: Apple, Hardware, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu 45 Prozent der Iphone-Interessenten würden Provider wechseln

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. Juli 2007 um 13:23 von leiderkeiniphoner

    55%
    Ursprünglich wollte ich mir das Iphone kaufen, aber ein Providerwechsel kommt nicht in Frage. Ich lass mir doch nicht vorschreiben mit welchem Anbieter ich telefoniere. Schade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *