Top-Tools zum Aufspüren und Abwehren von Trojanern und Spyware

Die Warnungen der Kassandra blieben einst ungehört - schon war Troja verloren. Gegen die digitalen Formen des Trojanischen Pferds und einer Eroberung des PCs durch Hacker helfen dagegen kleine Tools. Die besten hat ZDNet ausgesucht.

Trojaner sind Programme, die heimlich auf fremde Computer geschleust werden, um Funktionen auszuführen, die dem Nutzer unbekannt sind. Die Schädlinge sind häufig so getarnt, dass sie sich hinter Namen nützlicher Programme verstecken, um unerkannt heimliche Aktionen durchzuführen.

Um Trojaner ausfindig zu machen, bedarf es spezieller Software, die immer auf dem neusten Stand gehalten wird. Nur dann spürt sie auch neuste Malware-Programme zuverlässig auf.

Spybot – Search & Destroy ist ein beliebter und kostenfreier Trojaner- und Malware-Entferner. Das Tool erkennt nicht nur Spionage- und Werbe-Komponenten, die sich ins System eingenistet haben, sondern entlarvt auch Dialer-Programme, so genannte Keylogger und andere zwielichtige Prozesse. Eine Besonderheit: Spybot entfernt nicht nur Schädlinge, sondern täuscht neue Eindringlinge, indem es mit Hilfe von Dummy-Dateien korrespondierenden Applikationen vorgaukelt, das System sei nach wie vor infiziert. Ursprünglich von Spyware durchsetzte Anwendungen sind dadurch in aller Regel weiterhin funktionsfähig.

Ad-Aware erkennt und entfernt alle bekannten Vertreter von Schad-Software. Externe Laufwerke scannt das Tool genauso zuverlässig, wie es sicher die Speichermedien vor Spyware schützt. Dazu braucht es wenig Arbeitsspeicher und belastet das System nicht übermäßig.

Neben Trojanern spürt A-squared Free (a2) auch unzählige Würmer, Dialer und Spyware auf. Ein Scanner überprüft zunächst alle aktiven Programme und Dienste auf Befall. Danach kommen ausgewählte Laufwerke oder Ordner an die Reihe. A-squared greift auf Signaturen zurück – eine Art Fingerabdruck gefährlicher Dateien. Wird Malware gefunden, so entfernt die Freeware sie restlos vom System – auch Autostart-Einträge oder Manipulationen in der Registry werden korrigiert.

Das Microsoft Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software überprüft Computer, auf denen Windows XP, Windows 2000 oder Windows Server 2003 ausgeführt wird, und beseitigt weit verbreitete schädliche Software einschließlich Blaster, Sasser und Mydoom. Nach Abschluss des Überprüfungs- und Entfernungsprozesses wird ein Bericht mit den Ergebnissen inklusive der gegebenenfalls ermittelten und entfernten schädlichen Software angezeigt.

Themenseiten: Business-Software, Download-Special, Security-Praxis, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Top-Tools zum Aufspüren und Abwehren von Trojanern und Spyware

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *