Hewlett-Packard übernimmt SPI Dynamics

Transaktion soll im dritten Quartal abgeschlossen sein

Hewlett-Packard hat ein bindendes Abkommen zur Übernahme von SPI Dynamics unterzeichnet, einem Anbieter von Software und Services für die Sicherheitsprüfung von Web-Anwendungen. Über die finanziellen Einzelheiten der Akquisition machten die beiden Unternehmen keine Angaben. Die Transaktion wird voraussichtlich im dritten Quartal 2007 abgeschlossen sein.

Mit dem Kauf will HP sein Portfolio an Business-Technology-Optimization-Lösungen erweitern. Die Software von SPI Dynamics soll dafür sorgen, dass Geschäftsanwendungen beispielsweise für den Internethandel, das Finanzmanagement oder die Lieferkettensteuerung sicher und ohne Leistungseinbußen funktionieren.

HP und SPI Dynamics arbeiten bereits seit über fünf Jahren eng zusammen. Mithilfe der Technologien des in Privatbesitz befindlichen Unternehmens, die in die Software-Suite „HP Quality Center“ integriert sind, lassen sich unter anderem Sicherheitslücken von Web-Anwendungen aufspüren und bewerten.

SPI Dynamics hat seinen Hauptsitz in Atlanta und beschäftigt etwa 140 Mitarbeiter. Nach Abschluss der Übernahme will HP die Firma in die Software-Sparte seiner Technology Solutions Group (TSG) integrieren.

Themenseiten: Business, Hewlett-Packard

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hewlett-Packard übernimmt SPI Dynamics

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *