Sony aktualisiert AR-Notebooks mit DirectX-10-Grafik

Überarbeitete AR41-Modelle ab Ende Juni ab 1299 Euro verfügbar

Sony hat überarbeitete Versionen seiner AR-Notebookserie vorgestellt. Die neuen Vaio-AR-41-Modelle kommen voraussichtlich Ende Juni zu Preisen ab 1299 Euro in den Handel.

Die Desktop-Replacements sind unter anderem mit einem 17 Zoll großen Full-HD-X-Black-Display im 16:9-Format, Intel Core-2-Duo-Prozessoren, 2 GByte Arbeitsspeicher und bis zu 320 GByte Festplattenkapazität ausgestattet. Zudem besitzen sie einen integrierten Hybrid-TV-Tuner für DVB-T und analoges Fernsehen.

In allen Modellen der neuen Serie arbeitet darüber hinaus ein DirectX-10-fähiger Grafikchip von Nvidia. Das Spitzenmodell VGN-AR41S nutzt beispielsweise eine Geforce 8600M GT mit 256 MByte dediziertem Videospeicher.

Themenseiten: Hardware, Notebook, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony aktualisiert AR-Notebooks mit DirectX-10-Grafik

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *