Erfolgreicher Umzug: Der Linuxtag erstmals in Berlin

Erstmalig fand der Linuxtag auf dem Messegelände in Berlin statt. Die Kombination überzeugte die Macher - und auch das Publikum in der Metropole zog mit. ZDNet präsentiert Foto-Impressionen aus dem Raumschiff Linux.


Auf dem Berliner Messegelände ist am Mittwoch unter dem Motto „Come in, we’re open!“ der Linuxtag 2007 eröffnet worden. Die Veranstalter Messe Berlin und Linuxtag e. V. erwarteten bis zum Samstag rund 10.000 Besucher in den Messehallen unter dem Funkturm. Parallel fand die IT-Anwendermesse IT Profits statt – man wollte damit ein „Konzept aus internationalem Open-Source-Event und regionaler IT-Fachmesse“ testen.

Ganz offensichtlich fanden sich damit zwei, die zusammengehören: Das alternative Image von Linux und das Selbstbild der deutschen Hauptstadt („arm, aber sexy“ laut Klaus Wowereit) ergänzen sich augenscheinlich. Im Münchner Stadtbild beispielsweise würden die Open-Source-Enthusiasten möglicherweise auffallen, in Berlin dagegen verschwinden sie in der Masse. Und das, obwohl Florian Schießl, in der Bayerischen Landeshauptstadt verantwortlich für den Umstieg auf Linux, in einem der ersten Vorträge der Veranstaltung einen Überblick über das Projekt Limux („Das erste Jahr Linuxclients in München – Erfahrungen und Erfolge“) gab. Da wollte Berlins Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, Harald Wolf, nicht nachstehen und kündigte an, dass auch Berlin die Server seiner Senatsverwaltung Anfang 2008 auf das freie Betriebssystem umstellen werde.

Michael Kleinhenz, Sprecher des Linuxtags, stellte denn auch in Aussicht, dass die Veranstaltung nun dauerhaft in Berlin gastieren werde. In den vergangenen Jahren hatte man unter anderem Karlsruhe und Wiesbaden als Veranstaltungsorte gewählt. Gerade letzteres wurde in der Eröffnungs-Pressekonferenz ob seiner angeblichen Provinzialität mehrmals launig erwähnt.

Top-Themen des Linuxtags waren in diesem Jahr Virtualisierung, Web 2.0 und Neuigkeiten aus der OSS-Welt. Insgesamt präsentieren sich auf der zum 13. Mal durchgeführten Fachmesse rund 80 Entwickler- und Anwenderprojekte mit über 350 Teilnehmern aus mehr als 40 Ländern. Der diesjährige Fachkongress bot mehr als 200 Vorträgen in 30 Konferenzreihen.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, IT-Business, Linux, Open Source

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erfolgreicher Umzug: Der Linuxtag erstmals in Berlin

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *