Lexware kündigt Quicken Home und Business 2008 an

Neue Version der Finanzsoftware ab Mai für rund 100 Euro erhältlich

Lexware hat die neueste Version seiner Finanzsoftware Quicken vorgestellt. Quicken Home und Business 2008 ist ab Mai für 99,99 Euro erhältlich. Die Upgrade-Variante kostet 69,99 Euro.

Mit den Businessfunktionen unterstützt die Software den Anwender beispielsweise beim Schreiben von Mahnungen oder Verwalten seiner Forderungen. Sie erinnert auch an offene Posten oder gleicht Forderungsaußenstände bei Zahlungseingang sofort ab.

Darüber hinaus bietet Quicken praxisnahe Checklisten, Musterschreiben und Vertragsvorlagen. Auch spezielle Auswertungen für Finanzamt, Steuerberater und Geschäftspartner lassen sich auf Knopfdruck selbst erstellen, um aus Geschäftszahlen Berichte, Periodenvergleiche und Businesspläne anzufertigen.

Die Version 2008 enthält zusätzliche Funktionen wie die neu gestaltete Kontenübersicht. Anlagen und Dokumente zu jedem Konto lassen sich zentral hinterlegen, sodass leicht Ordnung gehalten werden kann.

Zusätzlich hat Lexware die Menüführung sowie Suchfunktion überarbeitet und ein neues Hilfe- und Supportcenter eingebaut. Für Sicherheit beim Online-Banking soll das integrierte E-Banking sorgen.

Themenseiten: Lexware, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Lexware kündigt Quicken Home und Business 2008 an

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Oktober 2007 um 12:25 von Thomas

    Vista Problem
    ich habe die neue Version erhalten. Unter Vista Ultimate lässt sie sich nicht installieren. Die Installationshinweise, die Firewall und den Virenscanner abzuschalten (bei einem Rechner der via DSL im Netzwerk hängt besonders "ungefährlich") halfen nichts.
    Die weiteren Installationshinweise, in der Registry zu werkeln, verweise auf Microsoft KB Artikel usw. sind nur für XP tauglich.
    Auf eine Email dazu, wurde innerhalb von der letzten zwei Tagen noch nicht reagiert.
    Die Installation auf einem frischen XP mit SP2 verlief Problemlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *