NEC: „Fault Tolerant“-Reihe künftig mit Quad-Core-Prozessoren

Express 5800/320FC kommt im Juni zu einem Preis von etwa 45.000 Dollar auf den Markt

NEC hat bekannt gegeben, dass es ab Juni eine neue Generation seiner „Fault Tolerant“-Server-Reihe auf den Markt bringen wird. Bei dem Modell Express 5800/320FC wird das Unternehmen erstmals Intels Quad-Core-Xeon-Prozessor namens Clovertown einsetzen. Das neue Modell soll ab Juni zu einem Preis von etwa 45.000 Dollar verfügbar sein.

Der Express 5800/320FC kommt mit einer Taktrate von 2,66 GHz und einem Frontsidebus von 1333 MHz sowie bis zu 24 GByte Arbeitsspeicher. Weiter wird es eine Unterstützung für SCSI-Festplatten und ein auf PCI-Express basierendes Input-Output-System geben.

Bei der „Fault Tolerant“-Reihe kommt ein System zum Einsatz, das Hardwarefehler verhindern soll. Dabei läuft die Software gleichzeitig auf zwei miteinander verbundenen Servern. Selbst wenn eines der beiden Systeme ausfallen sollte, kann die Software weiter ausgeführt werden.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu NEC: „Fault Tolerant“-Reihe künftig mit Quad-Core-Prozessoren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *