Abgezockt im Zockerparadies: Die Gefahren des Online-Glücksspiels

Das Geschäft mit virtuellen Glücksspielen läuft blendend, das Online-Pokern selbst ist jedoch mit Vorsicht zu genießen. Nutzer können nämlich weitaus mehr als nur ein paar Euro verlieren - wer nicht aufpasst, setzt seine Sicherheit aufs Spiel.

Das Online-Glücksspielportal Partygaming legte nach eigenen Angaben beim Umsatz zwischen 2002 und 2005 um nahezu 850 Millionen Dollar zu. Allerdings hat der Trend seit September durch das Glücksspielverbot der US-Regierung eine kleine Wachstumsdelle erlitten. „Das hält die Spieler aber kaum vom Spiel ab. Wer kann schon nachprüfen, in welche Plattform sich der Nutzer gerade weltweit einloggt“, sagt Horst Koch, Sprecher der German Poker Players Association (GPPA).

Etwas mehr dämpft da schon eine Initiative der britischen Regierung die Zukunftshoffnungen. Sie will das Glücksspielwesen im Internet regulieren und plant Lizenzen für Online-Casinos, berichten die BBC News. Damit wäre Großbritannien die erste große Nation mit einer verschärften Regulierung. Begründet wird dies offiziell mit dem Argument, die Glücksspieler schützen sowie die Internetkriminalität eindämmen zu wollen.

„Letzten Endes geht es aber nur ums Geld“, so Horst Koch. Auf rund zehn Milliarden Dollar taxieren Experten immerhin den weltweiten Markt für Online-Glücksspiele. In Deutschland ist das virtuelle Glücksspiel nach wie vor erlaubt. Neben dem gesetzlichen Gegenwind machen der Branche aber auch hierzulande Gerüchte um die mangelnde IT-Sicherheit sowie den lax gehandhabten Datenschutz zu schaffen.

„Es sind bereits Fälle bekannt, in denen Trojaner gezielt die Zugänge der Online-Poker-Plattformen angreifen“, berichtet etwa Sicherheitsexperte Toralv Dirro von McAfee. Ein Beispiel für einen maßgeschneiderten Trojaner, „PWS-Poker„, entworfen zum Zwecke des Passwortdiebstahls, ließ sich auf den Seiten von Checkraised konkret nachweisen. „Dies ist also bereits heute ein akutes Problem“, sagt Dirro.

Themenseiten: Big Data, Datenschutz, Hacker, Security-Analysen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Abgezockt im Zockerparadies: Die Gefahren des Online-Glücksspiels

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. April 2007 um 10:03 von Uwe Scheeler

    Abgezockt im Zockerparadies: Die Gefahren des Online-Glücksspiels
    es gibt eine Vielzahl an Manipulationsmöglichkeiten, wobei aber davon auszugehen ist, dass in der Realität m´niemand die kriminelle Energie für solche mitbringt.

  • Am 11. April 2007 um 10:50 von HHK

    Seriöse Betreiber?
    Der Artikel ist wie so oft etwas einseitig: wie sieht es mit einer Manipulation durch den Betreiber aus? Wie leicht kann er den Zufall zu seinen Gunsten beeinflussen? Ich selbst habe schon haarsträubende Zahlenreihen erlebt, die jedes Spielkapital kleinkriegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *