Motorola stellt neue Variante des Motokrzr vor

Klapp-Handy mit 2-Megapixel-Kamera und UMTS

Mit dem Motokrzr K3 will Motorola sein Portfolio um ein UMTS-Handy erweitern, das auch das Übertragungsverfahren HSDPA unterstützt. Der Marktstart des Quad-Band-Handys ist für das zweite Quartal 2007 geplant.

Das Motokrzr K3 misst 103 mal 42 mal 16 Millimeter und wiegt 103 Gramm. Es bietet zwei integrierte Digitalkameras: eine VGA-Kamera für Videokonferenzen in Echtzeit und eine 2-Megapixel-Variante mit achtfachem digitalen Zoom.

Bilder oder Musik können im 64 MByte großen internen Speicher abgelegt werden, der sich mit einer Micro-SD-Karte erweitern lässt. Das Display hat eine Auflösung von 320 mal 240 Pixeln und stellt 262.144 Farben dar. Für die Datenübertragung steht UMTS, Bluetooth oder ein USB-2.0-Anschluß zur Verfügung. Wer kabellos Musik hören will, kann das über Stereo-Bluetooth (A2DP) tun.

Screenshot
Das Motokrzr K3 mit UMTS und 2-Megapixel-Kamera

Themenseiten: Motorola, Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorola stellt neue Variante des Motokrzr vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *