High-Tech-Motorradhelm soll vor Gefahren warnen

Modell mit eingebautem Handy und Musikplayer entwickelt

Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben einen High-Tech-Motorradhelm entwickelt, der Zweiradfahrer vor auftauchenden Gefahren warnen soll. Der „Media Helmet“ lauscht dazu auf die Umgebungsgeräusche, nimmt Bilder sowie Bewegungen wahr und analysiert sie. Registriert der intelligente Helm eine mögliche Gefahrenquelle, so wird der Motorradlenker gewarnt.

Hinter der Entwicklung stehen die beiden Wissenschaftler Jerimy Arnold und Ted Selker. Auf regelmäßig befahrenen Strecken merkt sich der Helm die Strecke und Besonderheiten, die den Fahrer auf seinem Weg begegnen. So wird beispielsweise ein Schlagloch oder ein plötzliches Ausweichmanöver von dem Helm registriert und gespeichert. Fährt der Fahrer dieselbe Streche wieder entlang, so wird er lautstark gewarnt, sobald sich ein Hindernis nähert. Blinker können durch Nicken in die entsprechende Richtung aktiviert werden. Per Sprachbefehl wird das Hupsignal ausgelöst.

Der aufgerüstete Helm soll die Fahrsicherheit erheblich erhöhen, so die Forscher. Warum der Motorradfahrer auf der Straße dennoch unaufmerksam sein könnte, ergibt sich aus den restlichen Features, die der hochgerüstete Helm bietet: Denn mit dem Media Helmet kann telefoniert werden, er nimmt Diktate auf, spielt Musik ab und liefert dem Benutzer weitere gewünschte Daten und Informationen, so die Forscher. Zum Preis gibt es bislang keine Angaben, ebenso wenig über Pläne, in die Serienproduktion zu gehen.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu High-Tech-Motorradhelm soll vor Gefahren warnen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *