Hardwarehersteller integrieren Bittorrent

Einführung eines Video-on-Demand-Angebots verschoben

Die Hardwarehersteller Asus, Planex und Qnap wollen die Peer-to-Peer-Technik von Bittorrent in ihre Produkte integrieren. Zwei Geräte von Asus können so konfiguriert werden, dass zum Tausch von Dateien kein Rechner notwendig ist. Über den Termin der Markteinführung wurde nichts bekannt.

„Das sind die Orte, an denen Menschen ihre Medien in der Zukunft speichern“, so Ashwin Navin, Mitbegründer von Bittorrent. „Die Leute wollen wollen nicht ihre Privatrechner vollstopfen. Unsere Technologie ermöglicht es einer ganzen Familie, eine Jukebox zu teilen.“

Bittorrent hat derweil die Eröffnung eines Video-on-Demand-Angebots in Kooperation mit Warner Bros. verschoben. Der Dienst werde Ende des Jahres oder Anfang 2007 eingeführt.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Hardwarehersteller integrieren Bittorrent

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. Oktober 2006 um 20:11 von sd

    Fragezeichen?
    Was soll denn die zusammenarbeit von Bittorrent und und Warner?! Fuchs kann Igel nicht fressen und macht daher gemeinsame Sache mit ihm?
    Völlig unklar?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *