Online-Werbung in China hat Riesenpotenzial

190 Millionen Dollar Werbeausgaben in drei Monaten

Der chinesische Online-Werbemarkt birgt ein immenses Wachstumspotenzial. Wie eine aktuelle Untersuchung von Nielsen/NetRatings zeigt, wurden in China allein zwischen 1. Mai und 31. Juli dieses Jahres rund 190 Millionen Dollar in Online-Werbung investiert. Die Summe war fast so hoch wie jene für klassische Werbung in Zeitschriften, berichtet das „Wall Street Journal“. Insgesamt macht der Online-Werbemarkt aber erst drei Prozent des chinesischen Gesamt-Werbemarktes aus, während in den USA mittlerweile sechs Prozent aller Werbeinvestitionen ins Internet fließen.

„Hier gibt es sehr viel Platz für Wachstum“, meint Hans Yu, leitender Direktor von Nielsen/Netratings China. Die landesansässige Marktforschungsfirma Iresearch errechnete für das erste Halbjahr 2006 Online-Werbeausgaben in Höhe von 258 Millionen Dollar. Berücksichtigt wurden Investitionen in verschiedene Formen der Online-Werbung, von E-Mail und Fotos über Logos bis hin zu Kleinanzeigen auf Webseiten. Bis Jahresende erwartet Iresearch Werbeausgaben von bis zu 575 Millionen Dollar.

Die Werbung im Internet nimmt in China seit kurzer Zeit rasant zu. Denn inzwischen sind bereits rund 123 Millionen Chinesen online. Das Interesse, sich ins Web einzuklinken und Informationen zu beschaffen sowie sich mitzuteilen, nimmt stetig zu. Viele chinesische Bürger haben inzwischen auch die Welt der Online-Games für sich entdeckt und entwickeln neue Hobbies innerhalb des Internets. Allein die Vereinigten Staaten zählen heute mehr Internetnutzer als die Volksrepublik China.

Bislang hatte sich Online-Werbung auf dem chinesischen Markt eher langsam entwickelt. Die großen Webportale des Landes hatten ihr Hauptaugenmerk auf Wireless-Dienste und Onlinespiele gerichtet. In der jüngsten Vergangenheit machte die Entwicklung allerdings einen großen Sprung. 2005 wurden bereits 390 Millionen Dollar in Online-Werbung investiert – das Achtfache als noch im Jahr 2001. Die höchsten Investitionen kommen derzeit aus der Auto-, Computer-, Elektronik- und Gebrauchsgutbranche. In den drei Monaten von Anfang Mai bis Ende Juli 2006 hat der chinesische Mobilfunkanbieter China Mobile am meisten Geld für Online-Werbung ausgegeben. Der Konzern tätigte in diesem Zeitraum rund 3,1 Milliarden Werbeschaltungen im Internet.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Online-Werbung in China hat Riesenpotenzial

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *