Informatica steigert Quartalsumsatz

Ausgleichszahlung lässt Gewinn stagnieren

Informatica hat die Finanzzahlen für das zweite Quartal veröffentlicht, das am 30. Juni 2006 endete. Der Umsatz für betrug 80,8 Millionen Dollar, ein Anstieg von 26 Prozent gegenüber 64,2 Millionen Dollar im zweiten Quartal 2005. Der Lizenzumsatz für das zweite Quartal lag bei 36,9 Millionen Dollar, ein Anstieg von 31 Prozent gegenüber 28,1 Millionen Dollar aus dem zweiten Quartal 2005.

Das Nettoergebnis, berechnet gemäß GAAP, lag bei 7,6 Millionen Dollar oder 0,09 Dollar pro Aktie und damit exakt in Höhe des Vorjahrs. Das Ergebnis des zweiten Quartals beinhaltet die Auswirkungen einer Ausgleichszahlung auf Aktienbasis wie von den Financial Accounting Standards (FAS) 123 R gefordert. Die Ergebnisse von 2005 enthielten diese Ausgaben hingegen nicht.

„Es ist uns gelungen, zum fünften Mal in ununterbrochener Folge den Gesamtumsatz eines Quartals gegenüber dem Vorjahr zu steigern und ein Wachstum des Lizenzumsatzes um über 20 Prozent zu erzielen“, so Sohaib Abbasi, Chairman und CEO von Informatica.

Themenseiten: Business, Informatica

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Informatica steigert Quartalsumsatz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *