Winhec: Wieder gemeinsame Codebase für Vista und Longhorn Server

Service Pack für das Desktop-Betriebssystem soll Gleichstand schaffen

Microsoft will trotz der nach der Beta 2 getrennt verlaufenden Entwicklungspfade von Windows Vista und Longhorn Server im nächsten Jahre wieder zu einer gemeinsamen Codebase kommen. Ein Service Pack soll das Desktop-Betriebssystem wieder auf den aktuellsten Stand bringen.

Während sich die Entwickler von Windows Vista nach der jetzt erschienenen Beta 2 hauptsächlich auf das Bugfixing und die Verbesserung der Performance konzentrieren, sollen in den Longhorn Server noch neue Features integriert werden. Bevor das System in der zweiten Jahreshälfte 2007 erscheint, werde noch eine Beta 3 auf den Markt kommen.

Die Aktualisierungen der Codebase sollen dann Ende 2007 mit einem Service Pack in Windows Vista integriert werden. Die Pläne, Desktop- und Server-Versionen auf eine gemeinsame Basis zu stellen, sind nicht neu. Ähnliches hatte Microsoft auch schon bei Windows XP vor, ist aufgrund der ausufernden Arbeiten an der Verbesserung der Sicherheit der Serverversion dann aber gescheitert.

Themenseiten: Microsoft, Software, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Winhec: Wieder gemeinsame Codebase für Vista und Longhorn Server

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *