3GSM: Google und Vodafone kündigen Zusammenarbeit an

Neuer Internet-Suchdienst für Mobiltelefone geplant

Vodafone verkündet auf dem 3GSM World Congress die Zusammenarbeit mit Google. Die beiden Unternehmen wollen einen Such-Service für mobile Geräte entwickeln, um den Kunden immer und überall die Möglichkeit zu bieten, Informationen aus dem Internet abzufragen.

Vodafone will von der Erfahrung und dem technischen Know-how von Google profitieren, um den Kunden einen besseren Service bieten zu können. Die Suche soll in Vodafone live integriert werden, aber auch über das Internet per Handy verfügbar sein.

Dazu sagt Nikesh Arora, Googles Vice President European Operations: „Da die Verbraucher immer mobiler werden, wird es ständig wichtiger, ihnen Zugang zu Informationen auch von unterwegs aus anzubieten. Google versteht, dass die Kunden von Mobilfunkanbietern nach mehr als nur einen Ersatz für den PC wollen – sie wollen schnell und direkt Zugriff auf relevante Inhalte. Vodafone ist seit langen ein Pionier, wenn es darum geht, den Kunden mobilen Daten-Service zu bieten und wir glauben, dass wir mit der Zusammenarbeit einen benutzerfreundlichen Dienst verwirklichen können.“

Themenseiten: Telekommunikation, Vodafone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3GSM: Google und Vodafone kündigen Zusammenarbeit an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *