Microsoft: Support für Windows XP Home bis 2008

Eintrag auf der Website war falsch

Der Support für die Microsoft-Betriebssysteme Windows XP Home und Media Center Edition läuft nicht wie auf der Website des Unternehmens angegeben Ende 2006 aus. Der Eintrag sei falsch, teilte der Konzern jetzt mit.

Die Unterstützung der Consumer- und Business-Varianten werde nach der Markteinführung von Windows Vista zwei Jahre weitergeführt, so Ines Vargas, Program Manager bei Microsoft. Das neue System soll im zweiten Halbjahr 2006 auf den Markt kommen. Windows XP Pro werde im Rahmen eines erweiterten Support über diesen Zeitraum hinaus weitere fünf Jahre supportet.

„Wir wurden letzte Woche darauf aufmerksam gemacht, seitdem haben wir unablässig daran gearbeitet, die Seite zu ändern“, so Vargas. Sie sagte zudem, dass dies keine Änderung der Support-Politik darstelle.

Läuft der Support für ein Windows-Betriebssystem aus, stellt Microsoft keine Updates und Patches mehr zur Verfügung. Das löchrige System könnte für die Anwender dann schnell zum Problemfall werden.

Gartner-Analyst Michael Singer sagte, dass Microsoft für ein Produkt mit dieser breiten Installationsbasis den Support nicht plötzlich einstellen könne. Schließlich fielen Probleme aufgrund fehlender Patches am Ende auf das Unternehmen zurück.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Microsoft: Support für Windows XP Home bis 2008

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Januar 2006 um 11:44 von Gast

    Absurd
    Beim genauen Durchlesen der im Bericht genannten Seite von Microsoft, kommt man zu dem Ergebnis, dass ein im Herbst 2005 gekauftes XP Home bereits 1 Jahr danach keine Sicherheitsupdates mehr erhält. (Mainstream Support Phase)

    Das ist absurd. Ein Hersteller muß nach E i n s t e l l u n g eines Produktes, also hier wahrscheinlich mit Erscheinen von Windows Vista, noch mehrere Jahre Sicherheitssupport bieten. 2 Jahre sind da viel zu wenig.

    Es macht sich wieder schmerzhaft bemerkbar, dass es keine echte Haftung für Produktmängel bei Betriebssystemen gibt.

    • Am 14. Januar 2006 um 7:12 von Markus

      AW: Absurd
      "Haftung für Produktmängel bei Betriebssystemen" wenn ich sowas schon lese. Wie soll das den funktionieren? Es wird immer wieder jemand geben der "ein neues Verfahren erfindet" um in ein System einzubrechen. Dafür KANN man keine Sicherheit geben.

  • Am 13. Januar 2006 um 12:54 von Wolf Schwencke

    Support durch Microsoft
    o.k. fast alles hat zwei Seiten. Und Microsoft hat doch deutliche Fortschritte gemacht in Puncto Betriebsicherheit, oder?

    Dann ist es wie immer sicher, dass der angekündigte Veröffentlichungstermin nicht der wirkliche Veröffentlichungstermin sein wird. Vorher kommt ja erstmal USA dran.
    Und dann wird immer länger Support gewährt, wie zugesagt. Siehe WIN2000; da werden weiter Patches veröffentlicht.

    Gut, Homeversion ist noch mal was anderes. Aber Sorgen sollte sich niemand machen.

    Grüsse, W.Schwencke, Ingaut.de

  • Am 15. Januar 2006 um 12:51 von fwkern

    Support für XP Home bis 2008
    Und wieder werden wir privaten User erpresst. Wir sollen uns eine neue Version zu kaufen. Anstatt das Mikrosoft die Fehler der vorhandenen kostenlos zu behebt.

    Wieder müssen auch die Kleinen, Privaten, mit immer weniger Geld, ein erfahrungsgemäß fehlerhaftes Betriebssystem kaufen, wenn sie nicht komplett umsteigen können. Denn dies wäre dann noch teuerer.

    Bush wollte den Terrorismus bekämpfen, wieso fängt er dann nicht bei einem der größten Terroristen an(freier Auszug aus dem Kommentartext eines Journalisten in den USA, der auch hier sehr gut passt).

    • Am 15. Januar 2006 um 23:39 von Rolf Wahrmann

      AW: Support für XP Home bis 2008
      Da Du Dich so anhörst … Dann wechsel doch zu einer Alternative und nerv nicht rum. Und tschüß …

  • Am 18. Januar 2006 um 14:04 von Frank Behrendt

    XP-Update
    Schön finde ich das nicht, zumal eine Systemumstellung auch immer mit viel Arbeit verbunden ist. Besser finde ich eine Lösung zu finden die je nach Betriebssituation eine Suportdisk fordert und das ganze in einem Rahmen der für jeden Geldbeutel erträglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *