Attacke auf Amazon: Netleih verkauft DVDs

Unternehmen will günstige Einkaufsbedingungen an die Konsumenten weiter geben

Nachdem Amazon vor einigen Monaten in den DVD-Verleih eingestiegen ist und damit auf Konkurrenten wie Netleih und Amango stieß, drehen diese nun den Spieß um: Die Onlinevideothek Netleih.de bietet ihren Kunden ab sofort den Kauf von DVD-Neuware an.

Das Unternehmen will nach eigenen Angaben seine „günstigen Einkaufsbedingungen an die Konsumenten weitergeben“. Nochmals besser gestellt sind die zahlenden Abonnenten: Sie erhalten auf den Preis einen Rabatt von bis zu zehn Prozent.

Derzeit will Netleih über 9500 DVDs im Angebot haben. Allerdings sind aktuelle Blockbuster nicht immer darunter: So gibt es „Krieg der Welten“ bei Amazon für unter 17 Euro, bei Netleih jedoch nicht zu kaufen. Preiswerter ist die Onlinevideothek bei älteren Blockbustern. Antz kostet bei Amazon rund zehn Euro, bei Netleih ist der Film für 7,17 Euro zu haben. Allerdings verlangt das Unternehmen für den Versand 3 Euro Gebühren, bei Amazon sind DVDs ab einem Gesamtwert von 20 Euro frei Haus zu haben.

Themenseiten: Amazon, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Attacke auf Amazon: Netleih verkauft DVDs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *