Autorenverband verklagt Google

Library Project stelle eine massive Verletzung des Urheberrechts dar

Der amerikanische Autorenverband Authors Guild hat eine Klage gegen Google eingereicht. Das Print Library Projekt, bei dem Bibliotheken einige US-Universitäten digitalisiert werden sollen, stelle eine „massive“ Verletzung des Urheberrechts dar.

„Es ist nicht Google oder anderen Nicht-Autoren überlassen, zu entscheiden, ob und wie ihre Werke kopiert werden“, so Nick Taylor, President von Authors Guild. Google will die Bibliotheken der University of Michigan, der Harvard University, der Stanford University, der New York Public Library und der Oxford University digitalisieren, um die Inhalte durchsuchbar zu machen und auf den Websites Werbung zuverkaufen.

Letzten Monat hat der Suchanbieter angekündigt, das Projekt aufgrund der Kritik von Verlagen und anderen zeitweise zu stoppen. Auch am Print Publisher Program wurden Veränderungen bekannt gegeben.

Themenseiten: Google, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Autorenverband verklagt Google

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *