Nokia-Chef Jorma Ollila heuert bei Shell an

Finne folgt Aad Jacobs als Non-Executive Chairman

Der vor dem Abgang beim finnischen Handyriesen stehende Nokia-Chef Jorma Ollila wird im kommenden Jahr eine Top-Funktion beim Ölkonzern Shell übernehmen. Ab 1. Juni 2006 folgt Ollila dem bisherigen Non-Executive Chairman Aad Jacobs ins Amt, teilte Shell heute mit. „Wir haben weltweit nach einem Chairman mit internationalem Ansehen, einer globalen Perspektive und bewährtem Erfolg bei der Leitung einer komplexen Organisation gesucht“, sagte Shell-Manager Lord Kerr von Kinlochard.

Ebenfalls für den 1. Juni 2006 hat Ollila erst Anfang dieser Woche seinen Rücktritt als Nokia-CEO angekündigt. Demnach will sich der scheidende Chef des weltgrößten Handyherstellers aus dem operativen Geschäft zurückziehen und in den Aufsichtsrat wechseln. Zum Nachfolger hat Nokia bereits den derzeitigen Chef seiner Handysparte, Olli-Pekka Kallasvuo bestimmt. Ab 1. Oktober übernimmt Kallasvuo den Posten des President und COO. Zum neuen CEO soll er dann ab 1. Juni 2006 aufsteigen.

Der bald 55-jährige Ollila ist bereits seit 20 Jahren für Nokia tätig. Vor 13 Jahren übernahm er den Chefposten bei dem finnischen Konzern. Unter seiner Leitung entwickelte sich Nokia zu einem der erfolgreichsten Unternehmen im Mobilfunksektor. Vor seiner Nokia-Karriere arbeitete Ollila bei Citibank in London und Helsinki. Derzeit ist Ollila unter anderem auch als Non-Executive Director für den Automobilkonzern Ford tätig.

Themenseiten: Business, Nokia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia-Chef Jorma Ollila heuert bei Shell an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *